Urkundenfälschung oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich neige auch zu der Lösung, der Techniker liefert ganz schnell die Schuhe und es ist erledigt.

Ich kenne dir Branche aus früheren Beratungen udn war auch ziemlich überrascht, was da manchmal läuft.

Das die selbst unterschrieben ist allerdings Premiere. sonst war es eher so "unterschrieben Sie schon mal, dann können wir es nicht vergessen." und so wurde das Geld auch vorab geholt.

Aber was hilft es Dir, wenn man dem Schuhtechniker Ärger macht. Bringt Dir keinen Euro ein.

So langsam komme ich immer mehr zu dem Entschluss, wenigstens die Zuzahlung von 86 € herauszuschlagen und mit den Schuhen meines Weges zu gehen ;-))

2

Wenn Dir daran gelagan ist, Deine Schuh schnell zu bekommen, würde ich den Schuhtechniker auffordern, die Schuhe mit kurzer Frist in bester Qualitärt anzufertigen. Danach wäre der Fall für Dich erledigt.

Das was er getan hat ist keine kleine Notlüge, das weiß er auch. Bekommt die Kasse von seinem Verhalten Kenntnis, dann ist er seine Kassenzulassung los, falls er selbstständig ist - oder seinen Arbeitsplatz, wenn er angestellt ist. Erstattest Du Strafanzeige, dann hat er zusätzlich noch ein Betrugsverfahren am Hals, mit allen Konsequenzen.

Es wird wohl besser sein, die erste Wut verrauchen zu lassen und mit klarem Kopf entscheiden, wie es weitergeht, danke!

2

Hier ist der gesetzliche Tatbestand der Urkundenfälschung:

http://dejure.org/gesetze/StGB/267.html

Fangen wir mal an, zu subsumieren. Die Urkundsqualität der Empfangsbescheinigung steht außer Frage. Eine Urkunde ist dann unecht, wenn über die Identität des Ausstellers getäuscht wird. Die Urkunde ist vom Techniker unterschrieben worden und das mit dem Namen des Kunden. An sich ist der Fall klar, wäre da nicht das "iA.". Reicht das, um aus einer unechten eine echte Urkunde zu machen? Ich meine, nicht. Der Kunde hat gerade zu der Unterschrift keinen Auftrag gegeben. Die Urkundenfälschung wird nicht zu leugnen sein.

Und Betrug? Durch Vorspiegelung falscher Tatsachen hat sich der Techniker einen unentgeltlichen Kredit verschafft. Damit ist auch der Tatbestand des § 263 StGB erfüllt.

Zuständig für die Verfolgung von Straftaten ist die Staatsanwaltschaft, nicht die KK.

Zuständig für die Verfolgung von Straftaten ist die Staatsanwaltschaft, nicht die KK

Stimmt, nur der Kunde wurde genau so betrogen wie die KK, die eine Zahlung für nicht erbrachte Leistung geleistet hat. Wer also zeigt diesen Herrn an?

0
@Primus

Es handelt sich nicht um Antragsdelikte. Jeder könnte das machen.

1
@Privatier59

Gut..... dann wird jetzt überlegt, was gemacht wird ;-))

0

Falsche, dreistellige Abbuchungen in einem Nachtklub

Hallo, Ich habe ein recht heikle, klassisches Problem: Vor ein paar Tagen war ich mit einigen Kollegen auf einer Partymeile in einem Stripteasklub – so wie alle paar Monate mal. Bisher alles ohne Probleme. Heute finde ich aber auf meiner Kreditkarte drei Abbuchungen. Einen korrekten ueber einen mittleren zweistelligen Betrag sowie zwei weitere ueber mittlere dreistellige Betraege, die ich mit Sicherheit nicht taetigen wollte geschweige denn irgendetwas dafuer erhalten haette (dafuer muesste man halbe Sexorigen feiern oder Champagner bestellen  und wir haben nur was normales getrunken). Ich habe nun meine KK sperren lassen und soll nun eine Reklamation des Umsatzes einreichen. Auf diesem Formular kann ich nun ankreuzen, dass ich die diese Umsaetze auf keinen Fall getaetigt habe oder aber, dass der abgebuchte Betrag nicht mit dem tatsaechlichen uebereinstimmt. Ich wollte ersteres ankreuzen, bin nun aber auf Grund meines Alkoholkonsums nicht hundertprozentig sicher, ob ich vielleicht vorher noch ein oder zwei kleinere 20-30 Euro Betraege genehmigt habe, welche dann als mittlere dreistellige Betraege abgebucht wurden. Quittingen habe ich natuerlich nicht erhalten (die soll man natuerlich mit beifuegen). Kann mir jemand einen Rat geben, was anzukreuzen cleverer waere? Ich tendiere zu der ersten Variante, habe aber die Sorge, dass mir daraus ein Strick gedreht wird, falls sich herausstellt, dass ich im Partyrausch wirklich dreistellige Abbuchungen unterschrieben habe ohne auf die Betraege zu achten.

...zur Frage

Kann jemand der Geld schuldet hat und einen Rückzahlungsvertrag gefälscht hat, rechtlich auf die Rückzahlung des Geldes bestehen?

Folgende Ausgangslage: Jemand hat bei mir 7000.- Schulden gehabt. Er hat diese Schulden bezahlt indem er von seinem Sparkonto (das von seinen Eltern geführt wird) Geld abgehoben hat. Um das Geld abzuheben musste er eine Urkunde unterschreiben lassen von seinen Eltern. Er hat die Urkunde gefälscht, da seine Eltern das nie unterschrieben hätten. Nun haben es seine Eltern gemerkt und er hat diesen gesagt, er habe das Geld einem Kollegen ausgeleiht. Die Eltern forderten darauf das der, der das Geld ausgeliehen hat einen Vertrag zur Rückzahlung unterschreibt. Auch diesen Vertrag wurde dann gefälscht. Nun sagt er seinen Eltern, dass er mir das Geld ausgeliehen hat und ich den Vertrag unterschrieben haben soll. Wie kann ich vorgehen?

...zur Frage

China Einkauf Käuferschutz

Guten Abend,

ich würde gerne in China eine Maschine bestellen, da diese direkt vom Hersteller angeboten wird. (Scheint zumindest so)

Leider habe ich mit China-Einkäufen nicht so große Erfahrung, weshalb ich auch nicht sehr gut Chinesische Händler einschätzen kann.

Angeboten wird diese Maschine auf dhGate.com angeboten.

Ich habe bereits häufig darüber gelesen, dass die Chinesen das mit der Verfolgung von "Fake"-Händlern nicht so ernst nehmen, wie die deutschen eBay-Kollegen.

dhGate bot früher die Zahlungsmethode PayPal an, diese wird jedoch nicht mehr unterstützt.

Vom Finanzministerium und der LPD kam die Aufforderung an Volk und Firmen, keinesfalls direkt auf Chinesische Bankkonten zu Überweisen.

Habe ich bei einer Zahlung mit Kreditkarte nicht einen gewissen Käuferschutz seitens der Kreditkartengesellschaft? Mir ist bewusst dass Banküberweisungen nicht einfach von der Bank eingezogen werden können, aber bei KK-Zahlungen müsste das doch irgendwie möglich sein, oder irre ich mich hiebei?

Ich freue mich auf jede Antwort.

MfG Claudia Mayr

...zur Frage

Hausverkauf bzw.Umschreibung trotz Schulden?

Hallo und Guten Morgen.

Folgendes :

Mein Bruder hat meine Eltern derb hintergangen und es hat sich ein Schuldenberg gebildet für den leider mein Vati haftbar gemacht wird. Nun haben Meine Eltern Angst dass Ihnen das Haus weggenommen wird,da vor ein paar Tagen der Gerichtsvollzieher da war,und sich die Räumlichkeiten angesehen,und Notizen gemacht hat. Er meinte er leitet dann weiteres in die Wege,wenn nicht im Laufe der Woche die abgemachte Rate eintreffen sollte.

Meine Frage ist,ob das Haus noch auf mich geschrieben werden kann,ohne dass es Folgen hat. Das Haus ist nicht belastet,also Schuldenfrei. Wir sehen dies als einzigste Lösung im Moment,damit meine Eltern wenigstens diesbezüglich wieder ruhig schlafen können.

Ich wäre sehr dankbar für eine schnelle Antwort. Mfg...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?