Urkundenfälschung?

2 Antworten

Und wie alt bist Du jetzt ?

Ansonsten wende Dich an die Bank und bitte darum ( soweit Du noch minderjährig bist ) , dass Dein Vater keinen Zugriff auf Dein Konto bekommt, bis Deine Mutter mit im Boot ist.

Bin 17 das Problem ist die Bank hat gesagt das dass Konto jetzt von der Bank aus geschlossen wird weil eine Urkundenfälschung vorliegt. Ich weiß aber nicht ob ich jetzt auch dafür bestraft werde ich hatte davon keine Ahnung weil ich vorher noch nie ein Konto hatte

0
@Milow36

Tja dann gehe hin und hebe Dein Guthaben ab.

0
@wilees

Kann ich nicht auf Grund des taschengeldparagraphs

0
@Milow36

Nein Du kannst in keinem Fall bestraft werden. Du bist ja nicht Täter.

Ich würde an Deiner Stelle der Bank schriftlich mitteilen, das Du Anspruch erhebst auf das Guthaben, weil es Dein verdiehntes Geld ist und dies auch nachweisbar ist. Die sollen das so lange verwahren, bis Du 18 bist. Dann eröffnest Du ein neues Konto und der Betrag kann dort gutgeschrieben werden. Allerdings ist noch zu klären, wohin dann Deine Ausbildungsvergütung überwiesen werden soll. Du könntest Deinen Chef bitten diese bar auszuzahlen.

0
@hildefeuer

Danke aber das funktioniert leider nicht wenn dann könnte der Lohn angesammelt werden hilft mir aber nicht weiter ich hab ja Miete und so weiter

0

Ich gehe mal davon aus, dass die Bank jetzt Deine leibliche Mutter ins Boot holen wird und Dein Vater vorerst keinen Zugriff auf das Konto haben wird.
Solltest Du inzwischen 18 sein, dann wird die Bank womöglich Dir alleine das Kono zuschreiben und Dein Vater verliert den Zugriff auf das Konto.

Von Urkundenfälschung würde ich in diesem Fall nicht unbedingt sprechen.

Die Bank weiß davon Bescheid und die meinte es wäre Urkundenfälschung deswegen, ich bin jetzt 17 habe das Konto erst seit meiner Ausbildung

0
@Milow36

Für Dich hat das Ganze keine Auswirkungen jedoch wird Dein Vater mit der Kontosperrung ins leere Laufen. Der Urkundenfälschung hat sich im wesentlichen nur Deine Stiefmutter schuldig gemacht; möglicherweise auch Dein Vater durch die Mitwisserschaft. Die Bank wäre nur nur dann zu belangen, wenn aus den vorgelegten Urkunden der Kontoeinrichter klar erkennbar gewesen wäre, daß Deine leibliche Mutter nicht beteiligt war.

Ber Bank würde ich vorhalten, dass Sie Dir eine Lösung anbieten auf die Dein Lehrlingsgehalt fließen kann, ohne dass es Deine gesetzlichen Vertreter mit eröffnen müssen. Da Du offen läßt, in wieviel Monaten Du volljährig wirst, ist es schwierig Dir Zwischenlösungen anzubieten. Eine wäre beispielsweise Dein Gehalt auf eine Vertrauensperson von Dir zu überweisen.

0
@Snooopy155

Nächstes Jahr im mai werde ich 18 mein Freund würde es auch auf sein Konto nehmen aber ist es dann nicht Geldwäschen

0

Was möchtest Du wissen?