unzutreffende Besteuerung im Jahr 2013

2 Antworten

Hier mal die Leitsätze aus dem Urteil des BFH vom 26. Juli 1991 - VI R 114/88:

  1. Beträgt die Jahresfahrleistung eines PKW mindestens 40 000 km, so besteht Anlaß zur Prüfung der Frage, ob der Ansatz des Pauschbetrages von 0,42 DM je km lt. Abschn. 25 Abs. 8 LStR 1984 für auf Dienstreisen entstandene Kfz-Kosten von den tatsächlich entstandenen Aufwendungen so wesentlich abweicht, daß die Anwendung des Pauschbetrages zu einer offensichtlich unzutreffenden Besteuerung führt:

  2. Dies ist z. B. der Fall, wenn bei einem bereits abgeschriebenen Kfz die Kosten nur rd. 0,216 DM je gefahrenen km betragen (Ergänzung des BFH-Urteils vom 25. Oktober 1985 VI R 15/81, BFHE 145, 181, BStBl II 1986, 200).

Hab ich auch noch nicht gewusst.

Ok also pro PKW max 40 000km pro Jahr. Da wir jetzt aber zwei Autos besitzen (bei beiden stehe ich im Kaufvertrag) und ich sowieso weniger als 40000km gefahren bin sollte es ja eigentlich keine Probleme geben

0

Was würde dann im FA in 2013 angesetzt ?

Ich befürchte das du auch in 2014 Schwierigkeiten bekommst. FA könnte auch da Nachweise anfordern das du mit dem Auto gefahren bist.

das FA hat 2013 dann 4500€ angesetzt.

Die Kilometer kann ich nachweisen. Nur komme ich halt nicht auf die 30Cent pro Kilometer bei den tatsächlichen Kosten. In der Begründung steht, dass ich mehr als 40tkm im Jahr gefahren bin.

0
@EnnoBecker

weil ich dieses Urteil nicht kannte.. :)

0

Was möchtest Du wissen?