Unverschuldete Mahngebühren zahlen?

1 Antwort

Du hast die Ware fristgerecht zurück geschickt, du hast einen Einlieferungsbeleg. Damit bist du entlastet.

Der Lieferant hat die Ware erhalten und, warum auch immer, nicht im System verbucht. Auf deine Kontaktversuche ist er nicht eingegangen. Daraufhin hat er die Musik für eine Party bestellt, die gar nicht stattfindet. Die Kapelle hat er also selber zu zahlen.

Du kannst dem Inkasso mitteilen, dass sowohl nachweislich wie auch fristgerecht die Ware retourniert wurde. Am besten schriftlich ( geht auch per Fax). Den Retourenbeleg gibst du in KOPIE dazu. Sie mögen sich bitte an den Auftraggeber wenden.

Tipp: Retourenbeleg an Rechnung anheften, ab damit in einen Rechnungs-Ordner. Das ganze hebst du dann drei Jahre auf ( manchmal auch nützlich für Garantie/Gewährleistungsansprüche). Nach drei Jahren ( Achtung: entsteht eine Forderung z.B. am 15.5.2020, dann endet die Verjährung am 31.12.2023) kannst du das meiste aus dem Ordner nehmen. Falls durch nichts die Verjährung gehemmt wurde (das geht hier zu weit), kannst du dich bei Forderungen aus 2020 nach dem 31.12.2023 auf die Einrede der Verjährung berufen. Das erfordert die Schriftform. Liebe Grüße.

Was möchtest Du wissen?