Untervermietung der eigenen Whg / einzelner Räume - anmeldepflichtig (zB als Gewerbe)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Reicht es

Ja, Vermietung ist kein Gewerbe, außer der Genehmigung durch den Vermieter brauchst Du niemanden zu informieren

Werden im o.g. Szenario potenziell nur Einkommensteuern fällig, oder auch noch andere Steuern, zB Umsatz- oder Gewerbesteuern?

Nur Einkommensteuer

Kalkulation

Wenn das Zimmer in Deinem Beispiel 50% der Wohnräume darstellt, DIr selbst also auch nur 20m² bleiben, kannst Du die Rechnung so anstellen oder es wenigstens versuchen. Wenn in den 60m² "Allgemeinräumen" aber Dein Wohnzimmer enthalten ist, könnte der Sachbearbeiter anfangen zu streichen.

kann ich / muss ich...

Zugrundelegen musst Du immer die Jahreskosten, Du solltest aber die Intention haben, das Zimmer dauerhaft zu vermieten, also nach Freiwerden gleich weitersuchen.

Ändert sich an der Situation irgend etwas ...

Soll jemand beantworten, der so einen Fall kennt.

Werden in diesem zweiten Szenario

Nein, kein Gewerbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vermieter muss erst mal einverstanden sein. Gewerbeschein ist nicht erforderlich, da Vermietung kein Gewerbe darstellt Versteuern ist der Jahresmietzins. Wenn der Sachbearbeiter Deine Rechnung zustimmt ist gut, kann auch sein das er streicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?