Untervermietung an Ex-Frau, ohne Vermieterzustimmung?


16.03.2020, 08:09

Im Mietvertrag steht, dass Untervermietung ohne Erlaubnis vom Vermieter ist nicht gestattet

4 Antworten

  • Brauche ich trotzdem die Zustimmung vom Vermieter?

JA, selbstverständlich. Ohne Zustimmung geht es nicht.

  • Und wie wäre es wenn ich das ohne seine Zustimmung mache?

Er kündigt fristlos Deiner Noch-und-schon-bald-Ex-Frau samt Kindern.

  • Und wenn meine Ex mitspielt (für ihren eigenen Vorteil!), wie kann der Vermieter überhaupt wissen? kann die Wohngeldstelle es beim Vermieter melden? Oder gibt's irgend einem Weg dass er das erfährt?

Die Antwort würde ad absurdum führen.

Ich halte den Vermieter für nicht sozial eingestellt .... .

Gestern gab es übrigens eine ähnliche Frage unter weniger verschärften Umständen:

https://www.finanzfrage.net/frage/untermiete-solange-man-selbst-in-anderer-wohnung-zur-befristeten-untermiete-wohnt#answer-1347864

OK - Die Scheidungsexperten hier haben wohl mehr Ahnung von der Materie. Meine Antwort ist nur gültig ohne vorherige Ehe. Sorry .... .

0

Wenn die Scheidung rechtskräftig ist, genügt m.E. eine Mitteilung an den Vermieter, dass die Ex in den Mietvertrag eintritt. Von beiden unterschrieben.

1568a Abs.3 BGB

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1568a.html&ved=2ahUKEwjJlIWa2p7oAhWjqHEKHeKKDQUQFjABegQICxAG&usg=AOvVaw28Ez7u7gir78DUeQy4Cobn

Dem muss der Vermieter nicht zustimmen, und Du brauchst auch keinen Untermietvertrag.

Der Vermieter weißt schon, dass das Scheidungsverfahren läuft (er weiß aber nicht, wie weit wir sind), und er hat trotzdem gesagt, ich muss kündigen, und er überlegt das Umschreiben vom Mietvertrag, ohne Garantie
Ich habe auch woanders gelesen, dass das Umschreiben geht leicht, wenn wir beide im Mietvertrag (meine Ex und ich) als Mieter stehen. Ich bin aber alleine als Mieter eingetragen. Ändert das was?

0

Welchen Scheidungsnwalt habt Ihr beiden denn genommen? Mit dem Scheidungsurteil wird auch geklärt wer die gemeinsame Wohnung weiter nutzen kann. Das was Dein Vermieter fordert ist schlichtweg falsch, denn als Deine Ehefrau hat sie sehr wohl ein Anrecht bei einer Trennung die Wohnung zu beanspruchen, ohne dass eine Kündigung Deinerseits erfolgt! Eine Kündigung hat nämlich auch viele negative Auswirkungen auf dass Mietverhältnis.

Das Problem ist, sie steht nicht im Mietvertrag. Ich stehe alleine als Mieter im Mietvertrag. Gilt trotzdem was Du sagst?

0

Wo ist da das Problem ? Du brauchst dem Vermieter gar nichts zu sagen, einfach die Miete weiter zahlen.

Es wohnt ja niemand anders da, als vorher. Nur einer weniger.

Was möchtest Du wissen?