Unterschlagung?

Wer hat denn die Fahrzeugpapiere und wessen Name steht da drauf?

Hallo,

Mein Mann hat die & auf seinen Name.

3 Antworten

Ob und wie die Sache bei Gericht bewiesen werden kann, kann ich natürlich nicht beurteilen. Da musst du selber schauen, wie man die Dinge belegen kann.

Doch wenn es angenommen eine Leihe sein soll, dann kann es schon mal keine Unterschlagung sein. Denn dann müsste er die Leihe erst mal im Sinne des §604 III BGB kündigen. Und das kann dein Vater wiederum nicht beweisen, dass er gekündigt hat. Insofern wiederspricht er sich selber.

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Das dachte ich mir auch, als ich das Schreiben ließ.

Nun würde mich interessieren ob, er Chancen bei der Polizei oder Gericht hat?

0
@Andrea203

Das kann ich nicht beurteilen, weil ich nicht weiß, welche Beweise oder Zeugen dein Vater vorbringen kann.

Für eine Unterschagung ist es Vorausetzung, dass jemand eine Sache (hier das Moped) ohne Rechtsgrund behält und sich dabei so verhält, als wäre er der Eigentümer. Dein Vater müsste also beweisen, dass es eine Leihe war und er müsste beweisen, dass er die Leihe gekündigt hat (wenn auch nur mündlich). Ob ihm das gelingt, darauf wird es ankommen. Dein Mann hingegen kann vielleicht Zeugen bringen, die bestätigen können, dass es ein Geschenk war.

1
@Aivas

Meine Mutter sagte damals auch 'wir schenken es dir', jetzt sagt Sie 'es sei nur geliehen'.

Ich stand damals ebenfalls dabei! Schriftliches gibt es dazu nichts!

0

Da es keinen schriftlichen Leihvertrag gibt und die Papiere bei Euch sind, wird es schwierig werden zu beweisen dass es nur eine Leihgabe gewesen sein soll.

Hallo, danke für die Antwort.

Genau, ohne Beweise!

0

Gibt es Zeugen für die Schenkung/Leihgabe ?

Wenn ja, behalten !

Wenn nein, zurückgeben !

‼️

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Zeugen ja, ich und meine Mutter. Meine Mutter wiederum sagt ebenfalls das es geliehen sei (ist ja klar)!

0

Was möchtest Du wissen?