Unterschied zwischen Dachfonds und Indexfonds?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So genau kann man das alles heute nicht mehr unterscheiden.

Nach der reinen Lehre sind

  • Indexfonds (ETFs) Fonds, die die Performance eines Index abbilden. Der Tracking Error gibt an, wie groß die Abweichung vom tatsächlichen Index ist. Die Abbildung kann durch Replikation (der Indexfonds enthält immer genau die Werte des Index im korrekten Verhältnis), Teilreplikation (eine Auswahl der Werte des Index wird per Replikation verwendet) oder Swaps (ein stabiler Aktienportfolio, der mit dem abgebildeten Index nichts zu tun haben muss, macht mind. 90% des ETF aus, der Rest wird über Swaps abgebildet und bringt die Indexperformance ein). erfolgen.

  • Dachfonds Fonds, die in andere Fonds investieren.

Es ist jedoch auch "gewöhnlichen Fonds" erlaubt, in andere Fonds zu investieren. Manche Fonds haben sogar gegeneinander Über-Kreuz-Beteiligungen. Häufig investieren Fonds auch in ETFs. Handelt es sich um mehrere Zielfonds verschiedener Asset-Klassen, so kann ein Fonds so auch die Anteile an den Assetklassen nach Marktlage verändern. Neben diesen Zielfonds kann der Fonds weiterhin zur Erwirtschaftung eines Alpha selbst Aktien, Anleihen oder andere Instrumente halten.

Weiterhin gibt es auch Master-Feeder-Strukturen, d.h. eine Reihe von Fonds, die beispielsweise in ein bestimmtes Land, z.B. Indonesien investieren, bilden aus ihren Assets einen gemeinsamen "Indonesien"-Master-Pool. Jeder Fonds hat dann einen Anteil an diesem Master. Das ist eigentlich das Gegenteil eines Dachfonds, technisch wird durch die Aggregation der Teilsondervermögen aus dem Master wieder ein Dachfonds daraus.

Ein Indexfonds ist ein Fonds, der in Einzelwerte investiert. Und zwar genau in die Einzelwerte, die in dem Index, den der Indexfonds nachbildet, enthalten sind.

Ein Dachfonds ist ein Fonds, der nicht in Einzelwerte investiert, sondern in andere Fonds. dadurch soll eine noch breitere Streuung erreicht werden. Hat aber den großen Nachteil, dass man auf zwei Ebenen Kosten hat, nämlich auf Einzelfondsebene und nochmals auf Dachfondsebene.

Indexfonds bilden genau den jeweils in Bezug genommenen Index ab. Bei einem Dax-Indexfonds sind daher ausschließlich Dax-Werte im Depot enthalten und zwar ganz genau in dem Verhältnis, in dem sie auch im Dax vertreten sind.

Dachfonds sind was völlig anderes. Die investieren nur in andere Fonds. Nach dem IOS-Debakel (es lohnt sich das mal zu googeln) waren Dachfonds hierzulande lange verboten. Jetzt sind sie wieder zugelassen. Allerdings raten würde ich dazu nicht, denn man bezahlt da gleich doppelt Gebühren: Einmal für den Dachfonds selber und einmal für die Fonds im Fondsvermögen.

Was möchtest Du wissen?