Unternehmen für Web-Service gründen, der nur über Ethereum bezahlt wird?

1 Antwort

Du gründest einen Webservice.

Das ist ein Gewerbebetrieb. Der ist bei der Kommune, wie beim Finanzamt anzumelden.

Ob Du Dich in Euro, in Etherum, oder durch Tausch mit Einkaufsgutscheinen, oder mit Stangen Zigaretten (es gab eine Zeit, da war das die einzig werthaltige Währung) bezahlen lässt, ist dabei völlig uninteressant.

Auch ob Dein Kryptocoins in einer Wallet lagern, oder der Betrag in Euro auf einem Bankkonto, ist sch...egal.

Das einzige, was Du erreichst, ist eine komplizierte Buchführung. Die Buchhaltung ist nämlich in einer anerkannten Währung zu machen und das ist Etherum nicht.

Die Sache mit dem ALG II ist schon schwieriger. Du müsstest ggf. aus der Bedarfsgemeinschaft ausscheiden und es als Wohngemeinschaft fortsetzen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank für die Antwort, dies klarifiziert den Gründungs-Sachverhalt für mich. Wie kann ich denn eine Währung wie Ethereum in einer anerkannten Währung ausdrücken? Da Ethereum so dezentral ist, gibt es keinen einheitlichen Preis - er unterscheidet sich von Tausch-Portal zu -Portal. Gibt es da schon bekannte Ansätze?

0

Über die Sache mit der Wohngemeinschaft muss ich mich mal informieren. Vielen Dank.

0

Was möchtest Du wissen?