Unterhaltszahlung wegen gemeinsamem Kind und Bafög-Antrag

2 Antworten

  1. Die Unterhaltszahlung muss angemessen sein. Im Gegensatz zur Düsseldorfer Tabelle gibt es hier soviel ich weiß, keine klare Regel. Vor allem, weil hier ja durch die Miete wohl schon Sachunterhalt geleistet wird. Eine solche Zahlung kommt ja sonst nur zur Anwendung, wenn die Personen getrennt leben.

  2. Bei Personen die Zusammen leben, werden die gleichen Regeln beim Bafög gelten, wie bei eheähnlichen Gemeinschaften.

Zu 1: Ist abhängig von den finanziellen Verhältnissen, vgl. Düsseldorfer Tabelle.

Zu 2: Wenn danach gefragt wird auf jeden Fall.

Danke für die schnelle Antwort.

Zu 1.: Es geht in der Frage um Zahlungen/Unterhalt für die Mutter, nicht für das Kind. Die Düsseldorfer Tabellen beziehen sich auf Unterhalt für die Kinder.

1

Kann der Ex-Mann ihren Unterhalt kürzen, wenn sie sich weigert Kind in den Kindergarten zu geben?

Muß noch mal was nachfragen (habs meinem Stammgast versprochen): kann der Ex-Mann den Unterhalt seiner Ex kürzen (nicht den fürs Kind!!), wenn sie sich weigert das Kind in den Kindergarten zu geben?

...zur Frage

Wann bekomme ich Bafög- Schülerbafög?

Ich habe ab diesem Jahr eine Ausbildung in einer Berufsfachschule begonnen und habe dadurch einen täglichen Fahrtweg von Triptis bis Gera mit dem Zug, daher fallen mir erhebliche Fahrtkosten an, welche mir nach Aussage des Bafög- amtes aber nur zurück erstattet werden, wenn ich eine bestimmte Zahl an km zurücklege oder entsprechenden Zeitaufwand von Wohnort zur Schule zurück lege. mir wurde gesagt, dass es ausschlaggebend ist wo meine Erziehungsberechtigte wohnt und nicht wo ich wohne, obwohl ich bei meinem Vater durch das Aufenthaltsbestimmungsrecht gemeldet bin und dort also meinen Wohnsitz habe. Ist es also rechtens mir kein Bafög zugenehmigen, wenn der Wohnsitz meiner mutter näher am bahnhof ist, als der meines Wohnsitzes, wo ich gemeldet bin? Könnt ihr mir da helfen?

...zur Frage

Bafög und Wohneigentum

Wir wollen für unsere Tochter eine Wohnung in München kaufen, weil sie nach über 4 Monaten Suche immer noch kein Zimmer zur Miete gefunden hat. Für den Bafög-Antrag ist ja entscheidend, ob sie im Eigentum der Eltern wohnt. Kann es sein, dass sie dann gar kein Bafög bekommt und was bedeutet die Aussage "Kürzung des Mietzuschusses" beim Bafög?

...zur Frage

Unterhalt für volljähriges Kind. Was müssen Eltern alles zahlen?

Eltern müssen für Kinder unter 18 Jahren grundsätzlich aufkommen, das ist mir klar. Mein Cousin hat gerade Abi gemacht und will nun studieren. Seine Eltern sträuben sich, dafür aufzukommen, obwohl sie es locker könnten. So leben sie zumindest nach außen hin. Welche Rechte hat mein Cousin? (es wird bestimmt nicht zu einer Klage kommen!)

...zur Frage

Müsste der Vater Unterhalt zahlen wenn Sohn mit 18 in Ausbildung auszieht?

Es geht darum, daß Sohn demnächst volljährig wird und den Rausschmiss aus der elterlichen Wohnung provoziert, derzeit ist er noch in Ausbildung für ca 750 Euro p.M. Müsste der Vater Unterhalt bezahlen, wenn er selber derzeit nur einen Nebenjob mit 450 Euro macht und Kindergeld für 3 Kinder (auch für besagten Sohn) erhält? Frau ist selbständig, aber ist nicht ihr Sohn. Würde ihr Einkommen mitzählen?

...zur Frage

Unterstützung (Stief)-Kind nach ABI zweiter Bildungsweg

Hallo,

also (Stief)Kind hat, nach 2 abgebrochenen Ausbildungen und gejobbe, begonne sein ABI an einem Kolleg nachzuholen. Dafür erhält es z.Zt. elternunabhängiges BaföG udn wohnt im Haus der Mutter. Ende des Jahres soll nun das Abi abgelegt werden und dann möchte das (Stief)Kind gerne ausziehen und "irgendwas" studieren !

1 Inwiefern MUSS die Mutter bzw der Stiefvater dieses finanziel unterstützen ? 2 Welche anderen Unterstützungen kann es geben bzw. wo müsste was beantragt werden ? 3 Was ist in der Übergangszeit zwischen Abitur und evtl Studienbeginn ? ( Kind wir nächsten Januar 25!)

Und bitte nicht die moralisch, ethischen Antworten, es geht nämlich auch eher darum dem Kind Dampf zu machen !

Gruß Silberheim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?