Unterhaltsverpflichtung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo mesami, erst mal: Dein Selbstbehalt (das was Dir von Deinem Einkommen noch mindestens für Dich selber bleiben muß) stieg 2013 von 770 auf 800 Euro -gilt für arbeitslose Unterhaltspflichtige- an, Du solltest schauen, daß diese Grenze bei Dir eingehalten wird, immerhin bleiben Dir so 30 Euro im Monat mehr. Es wird schwierig werden, Deinen restlichen Alg-I-Anspruch von 1 1/2 Jahren noch auszuschöpfen, denn um Alg I beziehen zu können, mußt Du auch arbeitsfähig sein, und Du mußt Dich für mindestens 15 h in der Woche für Arbeit zur Verfügung stellen, Du schriebst, daß Du kaum 3 h täglich arbeiten kannst, die Arbeitsagentur wird auch den Reha-Bericht sehen wollen und Deine Arbeitsfähigkeit dann anzweifeln. Und wenn Du Dich nur für 3 h täglich zur Arbeit zur Verfügung stellst, wird Dein Alg I heruntergerechnet, es beruht momentan wohl auf der vorherigen Vollzeittätigkeit, kannst Du nun nur noch knapp 1 / 3 der Zeit arbeiten, wird das Alg I auch nur ein Drittel sein. Die Arbeitsagentur wird Dich dann evtl. auffordern einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderung zu stellen, die Rente wäre mit 960 Euro ja auch höher wie Dein Alg I. Von der Rente gingen dann ca. 160 Euro an Kindes-Unterhalt weg (s.o. Selbstbehalt 800 Euro). Da Deine 2. Frau nur wenig arbeitet und nur als Aushilfe 400 Euro verdienst, hättet Ihr wohl momentan (falls Ihr auch sonst finanziell hilfebedürftig wärt, also keine großen Ersparnisse hättet) zum Alg-II-Bezug berechtigt. Den Antrag könntet Ihr beim örtlichen Jobcenter stellen, aber nur zur Info, daß Jobcenter wird natürlich sofort versuchen, Deine Gattin in einen Vollzeitjob zu vermitteln, damit Eure Hilfebedürftigkeit endet, falls sie keine Kinder unter 3 Jahren betreut oder jemanden pflegt, oder auch keine großen gesundheitlichen Einschränkungen hat, wäre dies auch nach den SGB-II-Regeln zumutbar. Aber auch das Jobcenter wird darauf drängen, daß Du einen Rentenantrag stellst, wenn Du keine 3 h mehr arbeiten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Rentner hast Du einen SB von 800€ (seit 01.01.2013). Das Einkommen oberhalb dieses Betrages muss für den Kindesunterhalt eingesetzt werden. Gibt es durch den GdB gesundheitsbedinget Mehraufwendungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?