Unterhaltsrückzahlung trotz Hartz4-Leistungen im Vorfeld

3 Antworten

Mir gehts eigentlich eher um das geleistete Hartz4-Geld. UV zahlt der Vater ans JA zurück das wurde abgezogen. Aber sie hat ja die ganzen Jahre mehr Geld vom Jobcenter bekommen weil kein Unterhalt da war. Wenn der Unterhalt jetzt nachträglich kommt müsste sie das doch ans Jobcenter zurückbezahlen (oder der KV) sonst hätte sie ja doppelt Geld bekommen.

Wenn Du zu einer Antwort oder Kommentar etwas hinzufügen willst, dann klick jeweils direkt darunter auf "Antwort kommentieren" oder "Kommentar hinzufügen" (eins von beiden steht dann da). - Wenn dort steht "Mail-Benachrichtigung erhalten, klick darauf, damit Du bei weiterem Kommentar benachrichtigt wirst. Willst Du eines Tages keine Benachrichtigungen mehr erhalten, klick dann auf "... beenden).

So wie Du es jetzt hier gemacht hast, kriegt derjenige Deine Worte wohl gar nicht mit. Setz Deine Worte einfach nochmal dorthin, wo sie hingehören.

0

Es müßte doch ggf. auch ein Titel der Unterhaltsvorschusskasse bestehen.

da müsste ganz genau aufgepasst werden, dass man nicht doppelt zahlen muss. Die UV wird sich den Anspruch aus dem Titel den die Frau erwirkt hat, an sich abtreten lassen.

versteht sich doch eigentlich von selbst. Sie kann nur das pfänden lassen an Unterhalt, was i h r zusteht. Der UV wird behördlich zurückgefordert werden. K.

Kann Unterhalt fürs kind bei Kontopfändung gepfändet werden?

Kann man mir den Unterhalt für die Kinder bei einer Kontopfändung wegnehmen? Ich lebe getrennt und habe zwei Kinder für die ich Unterhalt bekomme+ kindergeld+ mein Gehalt. Ich habe vor ein P konto zu eröffnen dadurch sind ja ca 1560 Euro geschützt. Mein Einkommen liegt bei ca 1010 Euro + Kindergeld und Unterhalt gehe ich über die 1560 Euro rüber. Kann man mir dann dieses Geld was da drüber geht vom Konto pfänden? ich habe schon überlegt ob ich den Unterhalt auf das Konto des jeweiligen Kindes überweisen lasse,damit es auf meinem Konto nicht auftaucht. Darf man das?

...zur Frage

Kindesunterhaltszahlung an insolvente Ex-Frau

Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die Runde. Meine Ex-Frau hat Privatinsolvenz angemeldet und ich darf alle Schulden allein abzahlen. Ich habe den Verdacht, dass sie meinen (regelmässig) gezahlten Kindesunterhalt zweckentfremdet. Was kann ich tun?

...zur Frage

Rückstand des Kindesunterhalt

Der Kindsvater hat im Februar und März keinen Unterhalt für seine beiden Kinder gezahlt! Ich habe aber den Titel für beide Kinder und will das er den Rückstand ausgleicht da er ja schon 6 Jahre nicht gezahlt hat bis zum Titel! Darf ich ihm das Konto pfänden lassen, da er überhaupt nicht einsichtig wird und er auf keinen Fall mehr zahlen will um die Schulden auszugleichen.

...zur Frage

ALG II und Studium

Ich hätte da einige Fragen, sage aber gleich vorab, dass es nicht mich persönlich betrifft, bin schon aus dem Arbeitsleben raus (Rentner), wäre aber trotzdem dankbar, wenn ich hier rechtlich fundierte Auskünfte erhalten würde.

Ein Student fällt ja mit der Immatrikulation sofort aus der BG raus, gehört dann nur noch zur Haushaltsgemeinschaft, d.h. alles Geld wird ihm sofort komplett gestrichen, ganz egal, ob er Bafög beantragt oder nicht. Wie sieht es denn aus, wenn nach allen Abzügen den 2 Leuten in der Wohnung nur ca. 20,-- Euro für den ganzen Monat zum Leben bleiben und das Bafög, wenn überhaupt, erst viele Wochen später gezahlt wird. Wie überbrücken?

Wenn ein Student aus der BG rausgenommen wird, dann aber merkt, dass ihm das Studium überhaupt nicht liegt oder er längere Zeit krank ist oder er merkt, dass es finanziell nicht geht, bekommt er dann Ärger mit dem Jobcenter, weil man ihn dann wieder in die BG aufnehmen muss? Was ist z.B. wenn der Student zwangsexmatrikuliert wird? Spielt das überhaupt eine Rolle, ob er freiwillig aufhört oder zwangsexmatrikuliert wird? Muss das JC ihn auf jeden Fall wieder aufnehmen? Ist schon klar, dass er dann an die Arbeit gebracht wird, bis er vielleicht ein Studium aufnimmt (1/2 Jahr später), das seinen Interessen entspricht.

Muss man eigentlich Kindergeld, das man für die Zeit des Studiums bezogen hat, nach Exmatrikulation wieder zurückzahlen?

Wenn also ein Student aus der BG raus ist, darf das JC dann eigentlich den Unterhalt des Vaters einfach weiter wie bisher einbehalten oder hat dann der Student das Recht, diesen Betrag ausgezahlt zu bekommen und wird dann dieser Unterhalt von - sagen wir mal - 350,-- Euro wieder der Bedarfsgemeinschaft angerechnet?

Wird ein Student zwischen 2 verschiedenen Studiengängen (1/2 Jahr Unterbrechung) vom JC in Ruhe gelassen, wenn er einen 450-Euro-Job hat, oder muss er trotzdem dem Arbeitsmarkt für einen Vollzeit-Job zur Verfügung stehen, obwohl er vielleicht ein paar Monate später das gewünschte Studium aufnimmt?

Viele Fragen, ich weiß, aber ich erhoffe mir trotzdem ein paar fundierte Rechtsauskünfte und danke schon vorab für jede Hilfe.

...zur Frage

Betriebsrente wo beantragen?

Hallo - ich habe ein paar fragen zur betriebsrente, an wenn wendet man sich, wenn man selbige Kapitalisieren möchte , Arbeitgeber? - und ist dies in jedem fall nur ab dem 60. lebensjahr möglich oder von vertrag zu vertrag unterschiedlich?

Es geht um meine mutter, die BR möchte sie falls möglich auf einen schlag auszahlen, dass arbeitsverhältnis besteht schon 14 jahre lang nicht mehr, die alten papiere sind alle verloren - sie hatte wohl in einem schreiben kurz nach entlassung ein angebot zur auszahlung der BR bekommen.

Auch geht es um einen relativ kleinen betrag 15 jahre a 80 DM - wird das Jobcenter (Hartz4) eine mögliche auszahlung als einkommen berechen, da es ja einen bestimmten freibetrag gibt und das ersparte beträgt momentan 0 €

...zur Frage

Welcher Rentenbetrag wird auf den Unterhaltsvorschuss angerechnet?

Ich bekomme für meine beiden Kinder Halbwaisenrente, die sich aus 166,- € Rente (ich vermute brutto) und einem Zuschuss zur privaten Krankenversicherung von 12, - € zusammensetzt (für meine Kinder zahle ich jeweils ca. 30,- € private KV). Bisher habe ich Unterhaltsvorschuss von je 180,- € erhalten. Ich weiß, dass die Rente auf den UV angerechnet werden muss, und da ich einen Auszahlungsbetrag von 178,00 € Rente pro Kind erhalte wird der Unterhaltsvorschuss nunmehr auch eingestellt. Ich bin der Meinung, dass auf den UV max. nur der Rentenbetrag angerechnet werden darf, das Jugendamt sieht das anders. Wenn ich davon ausgehe, dass die Halbewaisenrente auf den UV angerechnet wird, weil dies als Einkommen gilt, dann müsste dieses aber bereinigt werden und der KV Beitrag sogar ganz abgezogen werden? Was ich auch glaube ist, dass ein gesetzlich versichertes Kind einen noch geringeren Auszahlungsbetrag auf dem Rentenbescheid zu stehen hat, da der Anteil zur KV (7,9 %)und Pflegeversicherung(1,95%) ja noch abgezogen wird. Also viel besser da steht als ich, da weniger vom UV abgezogen wird. (Laut auskunft Jugendamt zieht dieses immer den Auszahlungsbetrag ab. Wie verhalte ich mich nun? Widerspruchsfrist läuft noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?