Unterhaltspflicht auch, wenn Vater ins Ausland gezogen ist?

1 Antwort

Hier der Link zu einer Anwaltskanzlei, die sich mit Familienrecht in "D" udn "I" befaßt.

Man wird den finden und er wird zahlen (müssen).

Wie kann eine uneheliche Tochter gegenüber ihrem leiblichen Vater ihren Erbanspruch sicherstellen?

Meine Ehefrau ist 46 Jahre alt und hat ihren Vater noch nie gesehen. Ihr Vater hat damals irgendwann angefangen, Unterhalt zu zahlen, aber ansonsten bestand kein Interesse, seine Tochter kennenzulernen. Meine Frau kennt ihn also nur von den Erzählungen ihrer Mutter und von Fotos. Sie war damals quasi das Ergebnis einer kurzen Liaison ihrer Mutter.

Sie weiß, wie ihr Vater heißt und dass er in einem bestimmten Ort in Süddeutschland wohnt, der von uns ca. 700 km entfernt ist. Ansonsten ist nicht viel über ihn bekannt. Er müsste jetzt so Ende 60 sein.

Auch wenn in dem Fall jetzt offenbar keine emotionale Bindung vorhanden ist, ist ja vielleicht mal die erbrechtliche Situation zu betrachten. Wir haben keine Ahnung über die finanziellen Verhältnisse des Vaters.

Was sollte meine Frau tun, um ggf. ihre erbrechtlichen Ansprüche zu sichern, wenn der Vater eines Tages verstirbt ? Kann man da im Vorfeld schon irgendwas tun ? Wahrscheinlich würde meine Frau so ja gar nichts davon erfahren, wenn der Vater stirbt.

...zur Frage

Steht der Anspruch auf Kinderfreibetrag zu, wenn das Kind im Ausland 2009 geboren und die ersten Jahre im Ausland (Drittld) bei der Mutter aufgewachsen ist?

Zusatz: es handelt sich um meinen Vater, der leider in diesem Jahr gestorben ist, die Frau und das Kind wurden inzwischen seit dem Wohnwechsel nach DE im 10/2014 behördlich als Kind und Frau anerkannt. Das Erbe wird ebenso vom Erblassgericht berücksichtigt. Es geht hier um das Jahr 2011, genauer um die Steuererklärung, wo ich mir jetzt nicht sicher bin ob rückwirkend ich die Anlage Kind ansetzen soll oder nicht. Vielen Dank vorab

...zur Frage

Verweigerung trennungsunterhalt

Hallo ich bin am 1.6 mit meinem Partner zusammengezogen, aus dem gemeinsamen Haus. Mein Sohn ist teilweise bei mir und teilweise beim noch Gatten. Mein Mann Verdienst 10.000€ netto, verweigert mir, 1.200 € netto den trennungsunterhalt . Habe ich rechtliche Handhabe? In einer vorhergegangenen Verhandlung habe ich schon auf den Kindesunterhalt verzichtet, dafür hat er sich verpflichtet alles zu Zahlen für das gemiensame Kind. Nur wo bleibe ich?

...zur Frage

Freistellung von Unterhaltsansprüche gegen Verzsicht des Umgangs - Vereinbarung wirskam?

Eine Mutter kommt mit dem Vater ihres nichtehelichen Kindes überhaupt nicht klar. Sie will nicht, dass er einen regelmäßigen Umgang mit dem Kind hat. Denn hierbei kommen die ehemaligen Lebenspartner immer wieder zusammen und es gibt heftigen Streit, was der Mutter sehr zusetzt. Andererseits stört den Vater, dass er ziemlich viel Kindesunterhalt an die Mutter zahlen muss. Daher kommt ihr die Idee, dass sie ihn von den Unterhaltsansprüchen des Kindes freistellt, wenn er im Gegenzug auf sein Umgangsrecht verzichtet. Diese Vereinbarung hält eine Weile an, bis es den Vater reut und er sein Kind wieder sehen will. Die Mutter hält ihm die Vereinbarung entgegen. Zu Recht?

...zur Frage

Hat ein Immobilienverkauf im Ausland Auswirkungen auf Deutsches Recht?

Hallo zusammen,

habe mal eine steuerrechtliche Frage bezüglich Immobilienkauf/verkauf im Ausland.

Wir haben ein Haus in Mazedonien welches wir verkaufen wollen. Alles sauber gelaufen mit Papieren, Urkunden und was dazu gehört.

Es handelt sich um einen Betrag von ca. 30.000€ Bar welches nach Verkauf im Raum stehen würde.

Wir selbst leben hier in Deutschland, in dem Haus haben unsere Eltern jahrelang gewohnt. Aber alles auf unseren Namen.

Unsere (sorry, ich rede hier eigentlich nur von meinem Vater wenn ich „uns" meine) Frage ist nun ob wir das Geld ohne Probleme nach Deutschland bekommen und ob irgendwelche Steuern anfallen oder ähnliches wo was abgezogen wird, weil wir nun über den größeren Betrag verfügen? Je nachdem werden natürlich Überlegungen gemacht ob es sich bei eventuell anfallenden Kosten überhaupt lohnt das Haus zu verkaufen.

Nach unserem Wissen dürfen ja unangemeldet nur 10.000€ vom Ausland hierher gebracht werden. Außerdem habe ich bei der Bank erfahren dass eine Einzahlung nur bis 14.999€ ohne weiteres möglich ist und alles andere unter das Anti-Geldwäsche Gesetz irgendwas fallen würde.

Wäre für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?