Unterhalt von Volljährigen bei Rentner?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ja eine schwierige Situation für Dich. 

Mutter gestorben, Vater erwerbsunfähig und kein gutes Verhältnis zu ihm. Nicht schön. Du bräuchtest auf jeden Fall Unterstützung für Deine Zukunft. Also erst mal mental. Gibt es da irgend jemanden im Umfeld? 

Ein Auszug wird wohl nicht so leicht möglich sein. 

Du wirst vor allem keine Wohnung bekommen, wenn Du als Einkommensnachweis nur angeben kannst “ich werde meinen Vater auf Unterhalt verklagen“. Das kann ja lange dauern und sichert erstmal nicht Deine Existens.

Ob Dein Vater überhaupt unterhaltspflichtig wäre, ist noch eine andere Frage. Dafür fehlen hier die Informationen.

Kannst Du Dich nicht vielleicht mit Deinem Vater nochmal aussprechen?

Er ist doch bestimmt auch unglücklich über die Situation. Ihr solltet zusammenhalten!

Hier geht es zunächst nicht um Geld, sondern um die Möglichkeit, durch eine entsprechende Einrichtung für eine Weile betreut zu werden. Hierzustadt™ wäre das Jugendamt die erste Anlaufstelle.

Alles, das man dann an Geld benötigt, ist ohnehin erst der zweite Schritt.

Zunächst steht dem Fragesteller die Halbwaisenrente zu. Außerdem ist der Vater ohnehin unterhaltspflichtig, § 1601 BGB, so dass man sich hier höchstens über die Durchsetzung des Anspruchs unterhalten muss. Erste Maßnahme ist, das Kindergeld abzuzweigen.

Wenn man dies beisammen hat, kann man weitersehen.

1
@EnnoWarMal

Ja, das müßte hoffentlich trotz Volljährigkeit noch gehen mit dem Jugendamt.. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht.

Ansonsten könnte man Ambulant Betreutes Wohnen beantragen über das Gesundheitsamt (sozialpsychiatrischer Dienst) oder sich überhaupt dort allgemein über mögliche Hilfen beraten lassen.

Beim Unterhalt gibt es aber doch den Selbstbehalt von 1.300,-€. Wenn die EU-Rente des Vaters darunter liegt, ist doch kein Anspruch durchzusetzen, oder? Aber sehr gute Antwort!

0

Hallo,

unter 25 Jahre alt, ohne Ausbildung/ Job und möchtest aus der Wohnung deines Vaters ausziehen ? Schwierig !!!

Unterhalt schulden die Eltern (hier der Vater) ihren Kindern, je nach Leistungsfähigkeit zwar bis zum ersten Berufsabschluss aber selbst hier hat alles seine Grenzen.(z.B. angemessene Ausbildungszeit)

Mach einen Termin bei der Agentur für Arbeit betr. Wohnsituation und Berufsausbildung !

https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnrw/aachendueren/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Ausbildung/index.htm

 Die Übernahme der Unterkunftskosten für Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erfolgt nur unter ganz bestimmten engen Voraussetzungen.

  1. wenn der Betroffene aus schwer wiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann (bei psychischen Problemen, häuslicher Gewalt, Sucht, usw.)
  2. oder der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist
  3. bzw. ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt

Du musst schon gute Gründe für den Auszug haben.

.....möchte dringendst bei meinem Vater ausziehen, da es immer wieder zu Streit kommt

ist kein schwerwiegender Grund !!!

Ich hoffe du weißt, dir steht als Halbwaise in Ausbildung  u.U. sogar bis zum 27. Lebensjahr Halbwaisenrente zu.

http://www.unterhalt.net/blog/soziales/halbwaisenrente.html

 

Hi, Dein Kauderwelsch ist unverständlich. Ob eine Unterhaltsklage überhaupt Erfolg hat, kann man Deinen Angaben nicht entnehmen, denn Eltern sind nur verpflichtet die erste Ausbildung zu finanzieren. Bricht man diese ab, dann spielen die Gründe für den Abbruch eine entscheidende Rolle.

Was möchtest Du wissen?