Unterhalt und Kindergeld

3 Antworten

Hallo, ich nehme mal an, Du wohnst noch im elterlichen Haushalt. Dann wird Dich folgendes interessieren um unnötigen Ärger mit den Eltern zu vermeiden. Solche vermeintlich zu Recht erhobener Forderungen, können ungewollt den Familienfrieden erheblich belasten. " In welcher Art und Weise der Unterhalt gewährt werden soll können Eltern, die Unterhalt gewähren bestimmen, kommt das volljährige Kind dieser Anordnung nicht nach, so verliert es zumindest teilweise seinen Unterhaltsanspruch. Z.B. ein volljähriges, unverheiratetes Kind noch in der Ausbildung, so können die Eltern bestimmen, dass das Kind bei ihnen wohnt, statt sich eine Mietwohnung zu nehmen. § 1612 Abs. 2 BGB " K.

Mit Volljährigkeit sind beide Eltern unterhaltspflichtig Dir gegenüber und Du kannst auch das Kindergeld einfordern.

Ich würde hier vorschlagen, daß Du mal im lokalen Jugendamt vorbeischaust und Dir die ganzen Dinge erklären lassen solltest. Die Berechnung ist nicht ganz trivial und erfordert etwas Beratung.

Na ja wenn deine Mama arbeiten geht müssen ihr um die 950 Euro verbleiben, da kannst du schon mal rechnen wie das mit der Düsseldorfer Tabelle hin kommt nämlich gar nicht. Das nennt man dann Mangelfall. Ansonsten wären beide Eltern Unterhaltspflichten und es wird Prozentual gerechnet.

Was möchtest Du wissen?