Unterhalt für Eltern- gibt es einen guten Rechner im Internet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Habr ihr da einen guten Rat?

Gleich mehrere :-)

Zunächst wärst du nur unterhaltsverpflichtet, nachdem der Bedürftige sein Vermögen oberhalb eines Schonvermögens vollständig eingesetzt hat. Da ist der Verkauf von Immobilieneingentum ebensowenig tabu wie Abschaffung eines verwertbaren Autos, Untervermietung, Aktienverkauf bei Tiefstand :-)

Und nur anteilig zu den übrigen verpflichteten Geschwistern.

Deine Unterhaltsfähigkeit bemisst sich nach regelmäßigen Einkünften und eigenen Lasten und Unterhaltsverpflichtungen; diesem Betrag kann man in der Tat überschlägig errechnen: http://www.elternunterhalt.org/elternunterhalt-rechner.php

Schließlich: Überstehen die Eltern eine Gesundheitsprüfung oder ist der Pflegebedarf (selbst eines Demenz- oder MS-Kranken) noch planbar (Wartezeit 3 Jahre), macht der Abschluss einer Risiko-Pflegerenteversicherung auch mit eigener Finazierung(sbeteiligung) selbst jenseits des 60. Lebensjahres des Pflegebedürftigen durchaus Sinn: Die Pflegekostenlücke von 500-1000 € lässt sich so durch einen Bruchteil an bezahlbaren Monatsbeiträgen schliessen :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Dir folgende Seite empfehlen, da ist alles gut erklärt und aufgeschlüsselt: http://www.elternunterhalt.org/

Wenn der Fall aber bei Dir eintritt, daß das Sozialamt Eltern-Unterhalt von Dir fordert, da die Eltern Sozialhilfe bekommen, würde ich Dir raten, zuerst das Gespräch mit dem Unterhaltsbearbeiter zu suchen, er kann Dir dann sagen, ob bei Deinem Einkommen und den Verhältnissen (Familie, eigene Verpflichtungen, Kinder in Ausbildung usw), überhaupt Unterhalt zu zahlen ist. Bei Streitigkeiten kannst Dir dann immer noch einen Anwalt nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Wunsch solche Fragen bequem und vor allem kostenlos erledigen zu lassen ist nur zu verständlich. Allerdings kannst Du den hier schon vorgeschlagenen Rechnern immer nur erste Anhaltspunkte entnehmen. Kommt es zu streitigen Auseinandersetzungen -und die bleiben in diesem Bereich nur selten erspart- bist Du ohne Anwalt aufgeschmissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen solchen Rechner findest du bei anwaelte-du.de unter Elternunterhalt und Berechnungshilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?