Untätigkeit im Amt?

1 Antwort

In einigen Foren musst Du diese "Angenommen ..." Formulierung benutzen. Bei uns brauchst Du das nicht. Denn hier wird davon ausgegangen, dass Laien die Fragen beantworten, und Du darauf sowieso nicht fest bauen sollst (darauf weist Finanzfrage.net ja hin). Ich denke, deshalb fallen wir nicht unter das Rechtsberatungsmissbrauchsgesetz.

Deine Frage ist so vielschichtig, dass sogar ich damit überfordert bin. - Bitte geh auf die Seite (google so)

Frag einen Anwalt

Dort kannst Du für kleines Geld einen Fachanwalt fragen und auch noch eine Nachfrage stellen. - Auf der Seite wird genau erklärt, wie es dort funktioniert.

Weil Du dort einen Anwalt gegen Honorar fragst, musst Du auch dort nicht so gedrechselt formulieren (hast Dir dabei ja echt viel Mühe gegeben). Also schreibe "ich" oder "meine Schwester" oder wie auch immer die von Dir geschilderte Situation ist.

Frage dort besser nicht im dem kostenlosen Forum. So wie ich bisher dort gesehen habe, ist es Glücksache, eine brauchbare Antwort zu erhalten.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?