Unser Haus wird von einer Quelle versorgt, die jedes Jahr für Wochen mit kolibakterien verseucht ist und das Wasser muß für alles abgekocht werden.Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liegt das Haus in D oder woanders? In D würde das Gesundheitsamt die Quelle still legen und es käme kein Wasser mehr, vorausgesetzt es wüste davon. In Ö und CH gibt es sicherlich auch ähnliche Bestimmungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würden aber die Einzelheiten schon interessieren:

In welchem Land liegt das Haus?

Zu welchem Zweck ist das Haus vermietet worden? Ohne Anschluß an die öffentliche Wasserversorgung dürfte es zumindest in D keine Baugenehmigung für ein Wohnhaus geben.

Was ist der Inhalt des Mietvertrags? Ist die Wasserversorgung da erwähnt? Ist sie überhaupt Vermieterleistung?

Ohne Kenntnis des gesamten Sachverhalts kann man nicht über mögliche Ansprüche urteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht auch ganz interessant: Auf der Seite gemindert.de kann man eine Mietminderung durch Experten kostenlos prüfen und, wenn man möchte, auch durchsetzen lassen. Aber man bezahlt nur, wenn die Mietminderung auch erfolgreich ist. Vom Prinzip her wie Flightright, würde ich sagen. Hat jedenfalls bei mir gut geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher kommt Deine Info bzgl. der Kolibakterien? Vom Gesundheitsamt? Dann wundert es mich, dass die Nutzung des Quellwassers nach wie vor erlaubt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?