Ungleichheiten der Besteuerung in der EU und Folgen der Krise: Fall Irland

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

so kann man es sehen. In Irland gab und gibt es geringe Steuern für viele Parteien. Viele Finanzvehikel, die in der EU angesiedelt sind, liegen in Irland. Das liegt an der Besteuerung wie auch an den DBAs, die das Land mit anderen Ländern hat. Damit können Finanzinstitute international agieren.

Damit wurde viel Kapital nach Irland transferiert, der Bankensektor wuchs überproportional. Und damit stiegen auch die Risiken. Der Staat muss nun die aufgeblasenen Banken retten. Und das ist teuer. Und sicherlich kann man es so sehen wie du es siehst.

Man denke nur an die Depfa.

Was möchtest Du wissen?