Unfallversicherung – besser Renten- oder Kapitalauszahlung?

1 Antwort

Es sollte eine möglichst hohe Unfallsumme (Invaliditätssumme) gewählt werden. Bei manchen Versicherungen kommen da schnell ein paar hunderttausend Euros zusammen, je nach Tarif und Progression. Aber Vorsicht: manchmal bekommt man die versprochene hohe Summe nur bei 100% Invalidität. Bei z.B. 70% 80% oder 95% gibts deutlich weniger. Keine "lineare" Anpassung. Man ist aber mit 90% Invalidität schon ganz schön krank, hat aber deutlich weniger Geld als mit 100%. Also unbedingt das Kleingedruckte lesen im Vertrag. Mein Motto bei meinen Kunden: Schnickschnack weglassen im Vetrag(wie mein Vorredner), Im Schadensfall dann die nötigen Sachen kaufen und umbauen, den Rest des Geldes zu 4 oder 5% sicher anlegen und aus den Zinsen eine Minirente machen. Bsp.: Unfallgeld 400.00.-- € minus geschätzte (!!!!) Kosten 250.000.-- € Rest 150.000.-- € zu 4% Zinsen macht 6.000.-- € im Jahr Zinsen; ergo: 500.-- € Zinsen im Monat als Unfallrente ohne (!!) Kapitalverzehr. Das heisst man kann auch die Monatsrente erhöhen und verbraucht so seine Einlage in lauf der Jahre. So habe ich mir meine Unfallrente zusammengestellt. Alles klar :-))) Na dann.

Nachzahlung Krankenkassenbeitrag bei Direktversicherung?

Hallo. Wie ich gelesen und auch ein Bericht im Radio gehört habe ist es wohl so das nach Renteneintritt und Auszahlung einer Betrieblich abgeschlossenen Renten Direktversicherung eine Nachzahlung des vollen Krankenversicherungsbeitrags zu leisten ist. Also hatt man dann praktisch den KV Beitrag zweimal bezahlt? Sowas wird einem natürlich bei Vertragsabschluss nicht mitgeteilt. Desweiteren ist nach meinem Kenntnisstand diese Art der Versicherung bis zum 60. Lebensjahr unkündbar. Lediglich durch Beitragsfreistellung oder wechsel zur Privaten Krankenversicherung (Versicherungspflichtgrenze vorrausgesetzt) lässt sich eine Nachzahlung umgehen. Wie also sollte man sich verhalten nach Abschluss einer Betrieblichen Renten Direktversicherung?

In meinem Fall bezahlt mein Arbeitgeber meine 2011 abgeschlossene DV knapp zur Hälfte.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?