Unfallversichert bei Probearbeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da habe ich eine andere Meinung! Soweit ich es weiß, ist sie nicht! Erst in der Probezeit ist ein Arbeitnehmer gesetzlich unfallversichert. Bei Probearbeit, die vor Abschluss eines Arbeitsvertrages ausgeführt wird, gilt das nicht, hier gilt man noch nicht als Arbeitnehmer.

Unfallversicherung: Jobbewerber sind nicht versichert

Jobbewerber, die zur Probe arbeiten, sind grundsätzlich nicht unfallversichert. UV-Schutz besteht nur, wenn die Arbeitsagentur sie dazu aufgefordert hat.

Jobbewerber sind gesetzlich nicht gegen Betriebsunfälle versichert, wenn sie vor Abschluss eines Arbeitsvertrags einen Tag zur Probe in einer Firma arbeiten. Das teilt die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft in Hamburg mit.

Jobbewerber sind Arbeitsuchende: UV-Schutz nur unter Umständen

In solchen Fällen gelten Betroffene demnach nicht als Arbeitnehmer, sondern weiterhin als Arbeitsuchende. Für sie gelte der gesetzliche Versicherungsschutz nur, wenn sie von der Arbeitsagentur dazu aufgefordert wurden, sich bei der Firma zu präsentieren.

http://www.haufe.de/arbeitsschutz/newsDetails?newsID=1224829105.3

Eindeutig ja, denn alle im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter sind über die Berufsgenossenschaft versichert.

Was möchtest Du wissen?