Unfallkosten Unfall auf dem Weg von Arbeit nach Hause absetzbar?

1 Antwort

Natürlich der Abzug.

siehe hier:

http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/stsp0117.htm

Da ist wohl einem auf dem Finanzamt die Fachbegründung für die Entfernungskilometerregel im Gedächtnis geblieben. rifft hier nicht zu.

Das ist eindeutig geregelt.

Einspruch und fertig.

Eben nicht fertig. Zwar ist °das Finanzamt° im Unrecht. Da aber Einspruch eingelegt ist, wird evtl. gaaanz genau geprüft. Und da sollte Hendrikus auf festen Beinen stehen (hat er einen Umweg genommen, war er alkoholisiert, wie sieht´s mit der Versicherung aus etc.)

0
@vulkanismus

Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback. Der Fahrt war auf dem direkten Weg nach Hause (ohne Umweg), und ich war natürlich nicht alkoholisiert ;-). Da ich Teilkasko versichert bin hat auch die Versicherung nichts erstattet, alles im grünen Bereich also.

Nochmals vielen Dank.

0

§ 35a EStG, Neuanlage Garten

Hallo,

Im § 35a Abs. 3 EStG steht:

„Für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, höchstens jedoch um 1 200 Euro.„

Das würde ja eigentlich bedeuten, daß z.B. die erstmalige Anlage eines Gartens nicht dazu gehört, da ja etwas Neues geschaffen wird.

Dann gab es da aber ein BFH-Urteil in dem entschieden wurde, dass Erd- und Pflanzarbeiten im Garten auch dann als Handwerkerleistungen begünstigt sind, wenn der Garten neu angelegt wird. Dort steht, daß die die Kosten für die Modernisierung unabhängig davon begünstigt sind, ob es sich ertragsteuerlich um Herstellungskosten oder um Erhaltungsaufwand handelt. Maßgeblich sei nur, ob die Handwerkerleistung in einem vorhandenen Haushalt erbracht worden sei. Demnach seien Leistungen zur Errichtung eines Neubaus nicht begünstigt. Dagegen seien Handwerkerleistungen in einem bestehenden Haushalt auch dann begünstigt, wenn sie einkommensteuerlich zu Herstellungsaufwand führen würden.

Also wenn man jetzt seit Jahren in seinem Haus wohnt und dann einen Garten neu anlegt, dann sind diese Kosten als Handwerkerleistungen absetzbar und wenn man aber ein Haus neu baut und gleichzeitig den Garten, Terasse und Außenanlagen neu anlegt und dann einzieht, dann sind diese Kosten nicht absetzbar?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?