Unfallgegner weigerte sich, Unfallbericht zu unterschreiben, bin ich dann überhaupt versichert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde den Unfallbericht so verwenden wie erstellt mit dem vermerk, unfallgegner verweigerte die Unterschrift.

Bei der Weigerung hätte ich vermutlich die Polizei verständigt, aber bei so eindeutiger lage sollte es auch so klappen. Eventuell alles einem Anwalt in die hand drücken, den muss die Versicherung auch bezahlen.

A besten meldest du den Unfall jetzt noch telefonisch der Versicherung der Dame.

Die Versicherung erfährst du über die Hotline der Versicherungen.

Damit Sie für die Zeit nach dem Unfall für alle Eventualitäten gut gewappnet sind, empfehlen wir Ihnen, direkt am Unfallort die wichtigsten Informationen selbst aufzunehmen. Notieren Sie den Unfallhergang sorgfältig. Vorsorglich können Sie sich den "Europäischen Unfallbericht" herunterladen und ausdrucken.

Ideal ist es, wenn Sie das Unfallgeschehen fotografieren können. Halten Sie jedoch in jedem Falle folgende Informationen fest:

  • Name und Anschrift der Unfallbeteiligten

  • Name und Anschrift von Zeugen

  • Name und Dienststelle des aufnehmenden Polizeibeamten

  • Kfz-Kennzeichen

  • Versicherungsgesellschaft

  • kurze Beschreibung des Unfallhergangs (evtl. mit Skizze)

  • Unfallort (Straßennamen etc.)

  • Datum und Uhrzeit des Unfalltages

Lassen Sie die Beteiligten unterschreiben. Diese Unterschrift bedeutet keine Schuldanerkenntnis – weder für Sie noch für den Unfallgegner.

Zentralruf der Autoversicherer

Aus der Grünen Versicherungskarte des Unfallgegners können Sie zum Teil vorgenannte Angaben entnehmen, oder Sie erkundigen sich sofort telefonisch beim Zentralruf der Kfz-Versicherer unter der Telefonnummer:

0180 25026

http://www.zurich.de/versicherung/service/ratgeber/kfz-ratgeber/nach-einem-unfall.htm

naja, im Normalfall ist das ja so, wer hinten drauf fährt, ist schuld. Aber trotzdem solltest Du die Daten der gegnerischen Versicherung haben und Dich nicht so schnell abfertigen lassen an der Unfallstelle. Am besten wäre, Du hättest heute schon bei der Hotline Deiner Versicherung den Schaden gemeldet. Spätestens morgen also wirklich aktiv werden, und Deine Versicherung darum bitten, mit der Dame Kontakt aufzunehmen.

Was möchtest Du wissen?