Unfallgegner weigerte sich, Unfallbericht zu unterschreiben, bin ich dann überhaupt versichert?

2 Antworten

Ich würde den Unfallbericht so verwenden wie erstellt mit dem vermerk, unfallgegner verweigerte die Unterschrift.

Bei der Weigerung hätte ich vermutlich die Polizei verständigt, aber bei so eindeutiger lage sollte es auch so klappen. Eventuell alles einem Anwalt in die hand drücken, den muss die Versicherung auch bezahlen.

naja, im Normalfall ist das ja so, wer hinten drauf fährt, ist schuld. Aber trotzdem solltest Du die Daten der gegnerischen Versicherung haben und Dich nicht so schnell abfertigen lassen an der Unfallstelle. Am besten wäre, Du hättest heute schon bei der Hotline Deiner Versicherung den Schaden gemeldet. Spätestens morgen also wirklich aktiv werden, und Deine Versicherung darum bitten, mit der Dame Kontakt aufzunehmen.