Unfall ohne Schaden?

1 Antwort

Wer spricht hier von anzeigen? Dein Unfallkontrahent, hat sich - nachdem er wohl folgend in einer KFZ-Werkstatt war, doch noch an Deine KFZ-Versicherung gewandt.

Ergo wirst Du eine Schadenschilderung abgeben müssen und danach entscheidet i.d.R. die Versicherung ob die Ansprüche berechtigt sind.

Also warte erst einmal ab. Sollte der Schaden sehr niedrig sein, so kannst Du dieen auch zurückkaufen und es kommt zu keiner Hochstufung Deiner Vertrages.

Danke für die Antwort.

Anscheinend habe ich falsch ausgedrückt. Ich meinte wenn wir alles vorort geklärt haben und keine schaden gaben. Warum hat er sich danach an meine Versicherung gewendet.

Ich weiß nicht mal wer er ist. Wer haben nicht unser Daten ausgetauscht.

0
@Abdalla89

Deine Daten bekommt er bzw. seine Versicherung über dein Kennzeichen und den Zentralruf der Autoversicherer. Ich würde auch schätzen, dass er sicherheitshalber in einer Werkstatt war und dass dort dann doch ein Schaden festgestellt wurde - manchmal sieht man halt äußerlich keine, aber innen ist eine Halterung gebrochen o.ä.

*grins* Wilees war schneller...

2
@Abdalla89

Das macht ja auch nichts - Deine Versicherung konnte er unter Angabe Deines Kennzeichens problemlos über den Zentralruf der Versicherer erfragen:

https://www.zentralruf.de/

Sollte die Schadenschilderung + der gemeldete Schaden und der ( fehlende ) Schaden an Deinem Auto nicht zusammenpassen .... Deine Versicherung zahlt nicht einfach blind, weil Dein Unfallgegner irgendetwas behauptet.

Du selbst kannst Deinem Schadenbericht auch Bilder Deines unbeschädigten Fahrzeuges beifügen.

2

Was möchtest Du wissen?