Unfall mit Mietwagen verursacht, jetzt Hohe Eigenbeteiligung ohne Kostenvoranschlag!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist tatsächlich so - intransparent.

Die Mietwagenunternehmen werden sicherlich gerade an solchen Schäden verdienen (wollen). Ich schließe deswegen grundsätzlich die Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung ein. Dann erspare ich mir, zu zugegebenermaßen ordentlichen Kosten, derartige Probleme.

Man kann sich eigentlich nur dagegen wehren, wenn man einen Zeugen und Fotos hat. Dann würde ich die Reparaturkosten nicht anerkennen.

Eigentlich müsste auch das Abgabeprotokoll Einzelheiten zu der Beschädigung enthalten. Steht dort "Kratzer an der Stoßstange", würde ich das auch nicht bezahlen und es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen.

Sollte sich Dein Fall ähnlich zugetragen haben, wie der hier hinreichend beantwortete, so kannst Du die Antworten auch für Dich beanspruchen, denn es hat sich in den letzten 2 Jahren nichts an der Situation geändert.

ich würde mir an Deiner Stelle die Reparaturrechnung vorlegen lassen, um zu kontrollieren, ob diese wirklich so hoch - oder höher als Deine Selbstbeteiligung war. Diese liegt ja meist bei 100,00€

Die Selbstbeteiligung Vollkasko liegt bei den großen Vermietern bei 800.- Euro (Golfklasse) und vergrößert sich entsprechend der angemieteten Fahrzeugklasse.

0

Hoppla, da hat sich ein Tippfehler eingeschlichen... ich meinte natürlich ca. 1000,00 €

1

Was möchtest Du wissen?