Unfall durch Sekundenschlaf

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwar besteht nach dem PflichtVers.G. eine Pflicht zu Regulierung ,zumindest KfZ Haftpflichtschäden, aber stellt sich heraus,das es sich um Sekundenschlaf gehandelt hat, wird wohl jeder Versicherer (Fehlen meiner Sorgfaltspflicht im Strassenverkehr !) den Kunden Regress bis 5000,- € nehmen zu können, weil dies einen klaren Verstoß dastellt..HG DerMakler

Was möchtest Du wissen?