Unfall beim Ausparken - welche Versicherung muss zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir kommen da gerade die "Be & Entladen" Situation bei der KZ Versicherung in den Sinn (Dame) und Ihre Sorgfaltspflicht dabei, d.h. Ihre KfZ wird den Schaden tragen müssen. Für die zerstörten Gebrauchsmittel hilft nur ein neuerlicher Einkauf ! HG DerMakler

Wieviel Anteil jeder an dem Schaden zu tragen hat , kann man so nicht beantworten.Dies ist vielleicht nur durch ein Gericht zu klären. Das der Parkplatz abschüssig ist spielt keine Rolle. Allerdings ist dies ein Fall für die KFZ Haftpflicht der Person die den Einkaufwagen rollen lies. Irrtümlich wird immer angenommen das dies die Privathaftpflicht trägt. Dem ist nicht so. Es handelt sich um einen Schaden der mit den Gebrauch des KFZ entstanden ist. Be- und Entlade Schaden. Daher trägt hier die KFZ versicherung den Schaden.

3-4 Versicherer im Bereich Privathaftpflicht haben das "Problem" der Hochstufung im KFZ Vertrag erkannt und bieten auch für Be und Entladeschäden eine Übernahme durch die Privathaftpflicht an. Allerdings sind diese Tarife erst neu und bei mehreren 100 Tarifen die es gibt, ist es unwahrscheinlich das die Frau einen solchen besitzt.

Der Verursacher ist der Einkaufswagen, der unsachgemäß benutzt wurde. Deshalb ist zunächst die andere Kundin auf dem Parkplatz schadensersatzpflichtig. Sie kann dafür ihre Haftpflichtvericherung benutzen.

Die Abschüssigkeit des Geländes ist übrigens für jeden Besucher vor Ort offensichtlich, deshalb kann man damit ein Fehlverhalten nicht begründen.

Zuständig für deinen Schaden ist die Kfz-Haftpflichtversicherung des Pkw der Dame! Die beschädigten Waren sind Pech für sie.

Was möchtest Du wissen?