Unfall auf dem Weg zur Arbeit? Wer zahlt die Reparatur des Geschädigten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was hat die gesetzliche Unfallversicherung mit Sachschäden, und dann noch an fremdem Eigentum, zu tun?

Sie leistet ausschliesslich deine medizinische und berufliche Rehabilitation sowie die Auszahlung von Übergangsgeldern und Renten infolge von Arbeits- und Wegeunfällen eines Arbeitnehmers :-)

Alles andere ist Sache deiner Kfz-Haftfplicht bzw. -kasko oder aus eigener Tasche zu bezahlen :-O

G imager761

Du kannst den Schaden aus eigener Tasche zahlen und die Aufwendungen von der Steuer absetzen.

Du solltest aber trotzdem Deinen KH-Versicherer informieren. Vielleicht schickt er aus Rührung ein Weihnachtsgeschenk. Vermutlich dann einen Kalender.

oder muss meine Kfz-Haftpflicht da einspringen?

Es geht Dir um die Rückstufung beim Schadensfreiheitsrabatt und da glaubst Du doch wohl nicht, dass die Berufsgenossenschaft Geld zahlt für etwas, für das ausschließlich Deine Haftpflichtversicherung aufzukommen hat.

Muss der Geschädigte "repariert" werden oder nur sein Fahrzeug?

Was möchtest Du wissen?