Unfall auf dem Arbeitsweg und/ oder Job: wie sähe Zukunft bzgl. Verletztenrente, Unfallrente und BU aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne den Umfang deiner UV nicht, aber diese setzt i.d.R. Invalidität anhand der Gliedertaxe voraus, sowohl für die Invaliditätsleistung als auch für die Rente (hier sind ggf. 50% Invalidität nötig um die Rentenzahlung auszulösen).

Invalidität heißt Verlust von xy bzw. dessen vermutlich dauerhafte Funktionsunfähigkeit.

Für die Bewertung ob Berufsunfähigkeit vorliegt gibt es andere Kriterien, wie du selbst schon angemerkt hast ("50% außer Stande...")

Ein wieder anderes Kapitel ist die Einschätzung der Situation durch die BG und die DRV.

Es gibt private Versicherer, die führen wenn ein Bescheid über EM-Rente der DRV vorliegt keine Leistungsprüfung durch und gewähren sofort auch die BU-Rente.

Wenn du die Frage mit dem Hintergrund Bereicherungsverbot stellst, kann ich dich beruhigen. Es gibt keins.

Ja, wenn bei allen Versicherungen die Voraussetzungen vorliegen, würde alles nebeneinander gezahlt.

Die privat bezahlten Versicherungen können ja nicht von der BG angerechnet werden.

Viel Glück

Barmer

Was möchtest Du wissen?