Unabhängigen Versicherungsberater finden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Versicherungsmakler leben von den Provisionen für abgeschlossene Versicherungsverträge. Die Provision zahlt das Versicherungsunternehmen. Nicht alle Versicherungsunternehmen zahlen Provisionen an Makler.

Versichertenberater berechnen ein Honorar für die aufgewandte Zeit. Das Honorar zahlt der Privatkunde. Es ist auch zu zahlen, wenn kein Vertrag abgeschlossen wird.

Es gibt sehr viel mehr Makler als Versicherungsberater.

Wenn es um die Absicherung im Alter, bei Erwerbsminderung, bei Berufsunfähigkeit oder im Todesfall für Hinterbliebene geht, am besten zuerst ein ausführliches Beratungsgespräch mit der Deutschen Rentenversicherung vereinbaren. Dann weiß man, was jetzt bereits abgesichert ist. Ggf. kann man dann auch einfacher evtl. Fehler in der Beratung durch den Makler oder Versichertenberater erkennen.

Gruß

RHW


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Relevanter ist es ob dieser Mensch eine Zulassung hat und sich damit Berater schimpfen darf. Dies kann man überprüfen.

Dass für eine Beratung ein Honorar fällig wird weißt du aber? Ggf. wäre ein Makler, je nachdem was konkret dein Anliegen ist, die unter dem Strich günstigere Variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NasiGoreng
02.07.2017, 19:50

Ggf. wäre ein Makler, je nachdem was konkret dein Anliegen ist, die unter dem Strich günstigere Variante.

Aber nur "gegebenenfalls", nämlich dann, wenn die Beratung zu keinem Abschluss führt.

0

Mir stellt sich die Frage, was ist dein Beratungsanliegen. Vielleicht hilft das weiter. Ich kenne auch Versicherungsberater wenn du einen brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?