Umzugskosten bei der Steuer absetzen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wechselst Du aus beruflichen Gründen den Wohnort, kannst Du die Ausgaben für den Umzug als Werbungskosten geltend machen.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Du durch einen neuen Arbeitsweg insgesamt mindestens eine Stunde Fahrzeit einsparst.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/umzugskosten/#ixzz2w3h0pJkF

ich habe ja geschrieben, dass es keine Stunde ist, sondern nur 45 Minuten. Und genau das scheint der Haken zu sein.

1
@pendler44
Und genau das scheint der Haken zu sein.

Das ist kein Haken, das ist eine Herausforderung, die man meistern kann.

Zum einen sind die 60 min nict festgetackert. Und zum ander würde ich an deiner Stelle noch mal genau nachrechnen, ob es nicht doch 60 min sind.

Und falls das immernoch nicht hilft, bleibt noch der Ansatz dan § 35a EStG - es ist ohnehin nachzurechnen, ob das nicht sogar günstiger ist.

1
@EnnoBecker

gute Ideen. Ich habe nochmals gerechnet und stelle fest: als Schnellfahrer spare ich Zeit auf einem Teil der Anfahrt. Das kann auch länger dauern :)

1

Die 45min werden nicht reichen das durch zu kriegen. Ist das mit dem PKW oder mit Öftis? Vielleicht ist die Einsparung ja mit öffentlichem Nahverkehr größer und Sie kommen damit durch. Nun muss nur noch eine logische Erklärung her warum Sie künftig mit Öftis fahren wollen (höhere tatsächliche Kosten, Alter des Fahrers, Sehschwäche des Fahrers).

das ist mit dem Auto.

0

Was möchtest Du wissen?