Umzug Mitte Dezember (Vorjahr), Zahlung Anfang Januar (n. Jahr). Muss für das Zuflussprinzip eine bestimmte Zahlungsfrist auf der Rechnung angegeben werden?

1 Antwort

Beim Zuflussprinzip entscheidet nicht der Zeitpunkt an dem die Forderung entstanden ist, sondern der Zeitpunkt an dem sie beglichen wird. Daher der Name Zuflussprinzip.

Vorsichtshalber sollte man nicht in den ersten 10 Tagen des Januar zahlen.

Vielen Dank für Ihre erste Einschätzung - eventuell kommen ja noch weitere Antworten anderer User, die dies bestätigen oder konkretisieren können.

Kurze Rückfrage: Wie kommen Sie auf dies "10 Tage"? Ist das eher ein Bauchgefühl oder gibt es im Gesetz oder bzw. Kommentar zum Gesetzestext, aus der sich das erkennen lässt? Wäre für eine Quelle sehr dankbar.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

1
@Wiese675

Nein Bauchgefühl ist das nicht. Wenn ich mich an Vorlesungen im Steuerrecht recht erinnere, können Zahlungen in den ersten Tages des Jahres, die ihren Grund eindeutig im Vorjahr haben, noch zum alten Jahr gezählt werden. Ob zwingend oder als Option weiß ich nicht mehr. Bin kein Steuerberater.  

2
@Gaenseliesel

Definitiv nicht - ein Jahr geht (wenn ich mich richtig erinnere) vom 01.01.-31.12.

1

Warum?

1
@Gaenseliesel

Ja, meine Fähigkeiten liegen woanders.

Nicht jeder Koch kann Pekingente.

0

Die 10-Tage Regelung kann hier m.E. keine Anwendung finden, weil es sich nicht um wiederkehrende Ausgaben handelt, also z.B. eben nicht um Mieten, Zinsen, Versicherungsprämie etc. Genau deshalb frage ich immer nach einer Quelle, damit ich die Aussagen nachvollziehen kann.

LG und weiterhin vielen Dank für Eure Hilfe. Danke!!

2

Was möchtest Du wissen?