Umzug mit drei kleinen Kindern, in ein anderes Bundesland. Kostenübernahme; ALG II

1 Antwort

Da hilft nur Rücksprache mit dem Jobcenter. Ich könnte mir vorstellen, dass man es macht, weil de Kosten dann geringer werden.

Wie berechne ich Kindesunterhalt und Eigenbedarf richtig?

Hallo ich habe eine etwas kompliziertere Frage. Und zwar bin ich verheiratet gewesen und habe aus der Ehe 2 leibliche Kinder. Der jüngere (10) lebt bei meiner geschiedenen Frau und der ältere (14) lebt bei mir. Zudem gibt es noch ein Mädchen (5) aus einer Beziehung nach meiner ersten Ehe, welches auch bei seiner Mutter lebt.

Nun stellt es sich so dar, dass ich in den letzten Jahren nur ALG II neben meiner Selbstständigkeit bezogen habe. Da die allerdings nicht von Erfolg gekrönt war, habe ich diese aufgegeben und arbeite ab Oktober wieder fest angestellt. Dabei werde ich künftig ca. 1.500 bis 1.800 Euro netto verdienen.

Wie berechne ich jetzt genau den Unterhalt richtig? Ich bin inzwischen wieder verheiratet. Wie viel darf ich selbst für mich, meine Frau (sie hat eigenes Einkommen, auch etwa 1.500 Euro) und meinen Sohn behalten und wie wird es unter den Kindern aufgeteilt. Der Jüngste erhält keinen Unterhaltsvorschuss vom Amt mehr und das dritte Kind hat nie Unterhaltsvorschuss bezogen, auch gibt bei letzterem weder eine Forderung, einen Titel oder sonstigen Kontakt.

...zur Frage

Alg II: angemessene Wohnungsgösse/ -miete bei Ehepaar und 4 Kindern?

ein Bekannter ist arbeitslos, bekommt jetzt kein Alg I mehr und geht an das Ersparte (in spätestens 6 Monaten hat er das "Erlaubte" aufgebraucht). In 6 Monaten wird er (verheiratet) zum 4. Mal Vater, die anderen Kinder sind 2, 11 und 15.

Nun haben wir versucht festzustellen, was ein angemessener Wohnraum für 2 Erw + 4 Kinder ist. Leider haben wir zu viele Infos gefunden, ohne klar die Zahl ermitteln zu können.

Was ist die entscheidende Zahl bei angemessenem Wohnraum? Die Grösse in qm oder die Miethöhe? Was sollte er als Obergrenze bei beiden sehen?

(Anmerkung: er wohnt in einer Gegend, in der die Kaltmiete je qm ca. 5-6 € beträgt)

...zur Frage

Allgemeine Fragen zur ersten Steuererklärung?

Guten Abend,

wie eingehend erwähnt, habe ich einige Fragen zum erstellen/abgeben meiner ersten Steuerklärungen für die Jahre 2016/2017.

In beiden Jahren in einem normalen Angestelltenverhältnis, keine sonstigen Einnahmen, Immobillien, oder Zinserträge.

  • 2016

Beschäftigungszeitraum: 01/07 - 31.12
Ca. 12.000€ Lohn 1.150 Lohnsteuer, 1.100 RV, 1.000KV

  • 2017

Beschäftigungszeitraum: 01/01 - 28.02 , Anzahl "U": 1
2.700€ Lohn, 230 Lohnsteuer, 250 RV , 240 KV

Beschäftigungszeitraum: 26.06 - 31.12, Großbuchstabe "S"
Ca. 13.200 Bruttolohn. 1.300 Lohnsteuer, 1.200 RV, 1.100KV
Diese Steuererklärung hat sowohl meine Steueridentifkationsnummer sowie eine etin. Hat das eine Relevanz oder kann ich einfach meine Nummer angeben ?

In den anderen Monaten war ich arbeitssuchend und habe ALG II bezogen.

Nachfolgend meine Fragen:

Nach meinem Kenntnisstand benötige ich den Hauptvordruck, Anlage N und die Anlage Versorgeaufwand und übertrage einfach nur die Werte aus meinen Lohnsteuerbescheinigungen oder ?

Reicht es im Jahr 2017 die Summen der Lohnsteuerkarten zu addieren oder benötigt jede ihre eigene Anlage N ?

Da ich in beiden Jahren nicht über Werbungskosten > 1000€ komme , kann ich diese Felder unausgefüllt lassen, da automatisch der Pauschbetrag von 1000€ greift, richtig ?
Für das Jahr 2018 komme ich allerdings sowohl mit dem "Kilometergeld" sowie mit den tatsächlichen Kosten für mein Ticket über die 1000 Euro, da sollte dann der höhere Betrag ausgetragen werden ?

Bezug von ALG II ist nicht relevant bzw spielt nicht in die Berechnung mit ein oder ?
Könnten evtl. Steuerückzahlungen dazu führen, dass von mir Rückzahlung von ALG II gefordert wird ?

Bei Angabe meiner Daten in ein Steuerprogramm kann ich pro Erklärung eine Rückzahlung von 1,300€ erwarten, da ich mich bisher damit noch nicht auseinander gesetzt habe, wie ist dieser "hohe" Betrag zu erklären bzw. ist er plausibel ? Ich dachte evtl. Zurückzahlungen kommen vorallem durch hohe Werbungskosten oder ähnliche Umstände (großes Arbeitszimmer etc) zustande.

Falls sich wer bisher hier hin durchgekämpft hat und evtl sogar weiterhelfen konnte, danke und noch einen schönen Abend.

...zur Frage

Angemessene Miete bei ALG II in Brandenburg - Landkreis Dahme-Spreewald, Königs Wusterhausen

Liebe Experten,

meine Freundin wohnt derzeitig in Berlin, hat 3 Kinder, ist alleinerziehend und ist zur Zeit noch (!) auf ALG II angewiesen.

Nun möchte sie aus persönlichen und wirtschaftlichen Gründen nach Brandenburg ziehen, genauer gesagt in den nördlichen Landkreis Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen oder nähere Umgebung (beispielsweise: Wildau, Zeuthen, Bestensee, Heidesee, Schönefeld, etc.).

Nun will sie schon vorher abgeklärt haben, wie hoch die Miete der potentiell gemieteten Wohnung maximal sein darf, um noch als "angemessen" zu gelten. Bekannt ist bloß, dass es starke geografisch bedingte Schwankungen bezüglich der Angemessenheit gibt.

Leider brachte eine Suchmaschinenrecherche im Internet keinerlei Ergebnisse.

Könnte uns jemand mitteilen, wie hoch die angemessene Miete einer Wohnung in der besagten Gegend (insbesondere in Königs Wusterhausen an sich) ist?

Über eine erlösende Beantwortung wären wir sehr dankbar!

Beste Grüße, Rozi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?