Umwandlung Konto in P-Konto - Dauer?

2 Antworten

Das hat nichts damit zu tun, bei welcher Bank Du Dein Konto hast.

Auch nach Zustellung einer Pfändung kann das Girokonto noch in ein P-Konto umgewandelt und so dessen spezieller Pfändungsschutz gesichert werden. Dies muss jedoch bei der Bank beantragt werden. Die Bank ist gesetzlich zur Umwandlung innerhalb von vier Geschäftstagen verpflichtet. Die vollen Freibeträge auf dem P-Konto gelten dann sogar rückwirkend ab dem Zeitpunkt der Zustellung der Pfändung, in dem das Konto gepfändet wurde.
Voraussetzung dafür ist, dass die Umwandlung innerhalb von vier Wochen seit dem Eingang des Pfändungsbeschlusses bei der Bank erfolgt ist. Auf eine Pfändung sollte also umgehend reagiert werden.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/fragen-und-antworten-zum-pfaendungsschutzkonto-pkonto-5959

Ob Santander ein Fax akzeptiert, weiß ich nicht. Wir würden es aus Gründen der Rechtssicherheit und im Hinblick auf diverse Erklärungen die ein Kunde abzugeben hat, insb. die Versicherung, kein anderes Konto als P-Konto zu führen, nicht akzeptieren und auf einem persönlichen Erscheinen (Unterschrift in der Bank) bestehen.

0
@Frankie4

Falsche Stelle? Du wolltest sicher nicht meine Antwort kommentieren, sondern die Frage beantworten.

Aber unabhängig davon war ja die Frage, "wie lange dauert es?". Da sich die Santander-Bank, falls sie ein Fax nicht akzeptieren, sicher kurzfristig bei dem FS melden wird und die Umwandlung ohnehin rückwirkend gilt, machen ein paar zusätzliche Tage bis zur Umwandlung keinen großen Unterschied.

1

4 Arbeitstage steht im Gesetz. Nach einem ordnungsgemäßen Antrag.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite bei einer Bank in der Rechtsabteilung

Was möchtest Du wissen?