Umschulung - Wer ist zuständig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du eine Umschulung beantragst,dann versuche so viele Informationen wie nur möglich anzugeben. Wie mein Vorredner schon sagte, liste alle vergeblichen Bewerbungsversuche auf. Um aber einen umfangreichen Überblick über die Arbeitsmarktsituation geben zu können, solltest du aus den unterschiedlichsten deutschen Job-Suchmaschinen wie www.adzuna.de/ die relevanten Fakten rausschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Fällen von ungelernten, berufen die keine Chance auf den Arbeitsmarkt besitzen und ähnlichen ist in der Regel die ARGE oder Agentur für Arbeit zuständig. Diese hat dann die Möglichkeit eine Umschulung mittels Bildungsgutschein in die Wege zu leiten. Wichtig ist hierbei, dass nachgewiesen worden ist, dass eine Vermittlung in den alten Beruf nicht mehr möglich ist. http://www.weiterbildung-rat.de/umschulung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Arbeitsagentur ist zuständig und die haben auch die Möglichkeit einen Bildungsgutschein auszustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktuell ist - wie du schon vermutest - der Träger zuständig, über den du Leistungen beziehst.

Die Förderung einer Umschulung liegt im pflichtgemäßen Ermessen deines Vermittlers; es ist also ein Kann-Leistungen. Ob sie gewährt wird, hängt von zahlreichen Faktoren ab, von denen "schlechte Arbeitsmarktchancen" nur eine ist.

Beantragst du also eine Umschulung, solltest du ein gefestigtere Argumentation beibringen. Wie oft hast du dich vergeblich beworben, was werfen Suchmaschinen wie www.indeed.de an Jobangeboten in deinem Bereich aus, warum findest du keinen anderen Job in einem nicht erlernten Beruf, usw.usw. ...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?