Umschulung - Wer ist zuständig?

4 Antworten

Wenn du eine Umschulung beantragst,dann versuche so viele Informationen wie nur möglich anzugeben. Wie mein Vorredner schon sagte, liste alle vergeblichen Bewerbungsversuche auf. Um aber einen umfangreichen Überblick über die Arbeitsmarktsituation geben zu können, solltest du aus den unterschiedlichsten deutschen Job-Suchmaschinen wie www.adzuna.de/ die relevanten Fakten rausschreiben!

Die Arbeitsagentur ist zuständig und die haben auch die Möglichkeit einen Bildungsgutschein auszustellen.

Wohngeld OHNE Harz IV ???

Hallo an Alle....

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe nach einjähriger Arbeitsunfähigkeit meine Zweitausbildung aus gesundheitliche Gründen aufgeben müssen und meinen ersten erlernten Beruf kann ich ebenfalls nicht mehr ausführen.

Bei der Agentur für Arbeit sagte man mir, dass ich gute Chancen habe für eine Umschulung - Leistung auf Teilhabe am Arbeitsleben - nun reicht allerdings mein ALG 1 nicht aus und ich wollte Wohngeld beantragen. Die zuständige Sachbearbeiterin von der Wohngeldstelle sagte mir ich soll erst versuchen ALG 2 zu beantragen. Das wäre allerdings für mich der Supergau, da ich dann in den Leistungsbereich des Grundsicherungsamtes falle und dann jede Hoffnung für mich auf eine Umschulung verloren wäre.

Kann man gegen diese Ablehnung von der Wohngeldstelle vorgehen und vor Allem gibt es eine gesetzliche Grundlage dafür, dass ich auch ohne Harz IV Ablehnung Wohngeld beziehen kann?

Über schnelle Antworten freue ich mich sehr!

Vielen Dank im Voraus.

LG Dean

...zur Frage

ALG II, BAB, Hilfe zum Lebensunterhalt?

Hallo!

Leider habe ich noch keinen gleichen Fall gefunden.

Folgendes: Ich ziehe zu meinem Freund ab 1.9. Derzeit beziehe ich Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt, ebenso gibt es Eingliederungshilfe in Form von ambulanter Betreuung, diese endet am 31.8. Das jetzige Sozialamt teilte mir mit, dass sie nun nicht mehr für mich zuständig sind, da auch die Eingliederungshilfe beendet ist. Zum 1.9. wäre also das neue Sozialamt der neuen Stadt zuständig.

Dort war ich bereits um einen Antrag zu stellen, diese verwiesen mich auf das Jobcenter, da mein Freund BAB bekommt und wir so eine Bedarfsgemeinschaft bilden. Beim Jobcenter ist es ja aber so, dass es das sogenannte "Probejahr" gibt. Ich werde also vermutlich vom Jobcenter auch abgelehnt, da ich nicht über 3 Std erwerbsfähig bin (ein Rentenantrag läuft schon, aber das dauert ja immer ewig).

So bin ich also irgendwie nächsten Monat Mittellos da sich niemand für mich zuständig fühlt. Die Bearbeitung des Antrages von meinem Freund und mir wird nun etwas dauern.

Was kann ich tun? Wer muss mir Geld geben?

...zur Frage

zahlt JobCenter Kfz-Versicherung bei Umschulung?

Hallo, Ich habe mir vor 6mon.ein Auto gekauft um zur Arbeit zu kommen.leider wurde ich wieder arbeitslos. Jetzt mache ich eine Umschulung. Bezahlt das JobCenter die Kfz Versicherung oder muss ich das Auto verkaufen? Normalerweise würden die mir 60€ für Fahrkarte bez.. Ich muss meine Tochter 1 mal im Monat zu ihren Vater bringen, sonst würde er sich gar nicht kümmern.

...zur Frage

Erwerbsunfähig bis 2035, möchte aber arbeiten - was tun?

Hallo ich bin bis 2035 Erwärbsunfähig geschrieben worden ! habe ich eine Chance irgentwie mit eine Umschulung oder so in Arbeitsverhältniss wieder rein komme ?

...zur Frage

Ist das Kind jetzt rückwirkend für 2015 auf der Steuerkarte zu ändern (Berechnungsgrundlage für mein ALG1)?

Lässt sich der Kinderfreibetrag rückwirkend verändern? Mein Ex-Mann hat vor einigen Jahren einmal einfach unseren gemeinsamen Sohn komplett auf seiner Karte eintragen lassen, ohne mich zu fragen. Das Finanzamt hat ohne Rücksprache mit mir zu halten, unseren Sohn, der noch im Studium ist und schon seit 5 Jahren eine eigene Wohnung hat, von meiner Steuerkarte runtergenommen. Gemerkt hab ich das erst, als ich auf einmal Steuetn nachzahlen sollte, anstatt etwas zurückzuhalten. Nun beziehe ich seit Juni ALG I und erhalte statt 67% nur 60%. Auf meinen Widerspruch reagierte die Arbeitsagentur mit Ablehnung, mit der Begründung, dass ich kein Kind auf der Steuerkarte hätte. Ist das Kind jetzt rückwirkend für 2015 auf der Steuerkarte zu ändern (2015 als Berechnungsgrundlage für mein Alg I)? Mein Ex-Mann will mir die Differenz nicht zahlen, was in meinem Fall €200, -- monatlich sind und meint, ich könnte das ja ändern lassen. Er verfügt über ein monatliches Einkommen von über €6000,--brutto, seine Frau ebenfalls. Sie werden mit Steuerklasse 4 veranlagt und haben noch ein weiteres gemeinsames Kind auf der Steuerkarte.

Er hat mir die letzten Jahre das, was ich durch seine Änderungen an Steuern nachzahlen musste, sowie die Differenz zu dem, was ich normalerweise bekommen hätte, gezahlt,  weil für ihn der steuerliche Vorteil dennoch größer gewesen ist. Daher hab ich auch keinen Nachweis auf meiner Einkommenssteuererklärung. Und das Kindergeld lief ebenfalls über ihn seit unser Sohn volljährig ist. Ich hatte dann der Agentur für Arbeit die Bescheinigung der Familienkasse darüber, dass unser Sohn noch kindergeldberechtigt ist (die ich meinen Exmann gebeten hatte, sich ausstellen zu lassen),  sowie die Geburtsurkunde unseres Sohnes als Nachweis darüber, dass ich die Mutter bin, hingeschickt. Doch die Agentur meinte, dass das nicht relevant sei, sondern ausschlaggebend der Eintrag über ein Kind auf der Steuerkarte. 😢

Mir fällt jetzt ein, dass das gleiche Problem auch für mein Übergangsgeld während meiner Reha besteht und ebenfalls noch zu klären ist.  Für mich ist das enorm viel Geld, und ich bin Hauptverdienerin in unserer Familie. Mein Mann verdient noch weniger, ist älter und ebenfalls chronisch krank,  so dass wir auf diese €200, -- monatlich mehr wirklich angewiesen sind. Durch meine lange Krankheit und das geringere Krankengeld haben wir alle Reserven aufgebraucht und stehen finanziell kurz vor der Pleite, d.h. dass uns das Konto dicht gemacht wird. Und noch weiter einschränken ist wegen der festen laufenden Kosten nicht möglich. 😢

Ich brauche ganz dringend Hilfe und Unterstützung und freue mich sehr über Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?