Umschuldung nicht möglich

4 Antworten

Nicht nur recht lang geworden, vor allem fehlt der krönende Abschluß: Was ist die Frage, wie können wir denn helfen?

Ich habe den Eindruck, als ob hier auf beiden Seiten ohne Gesamtplan agiert wurde. Die Bank hatte offenbar wirklich großes Interesse daran, das Grundstück loszuschlagen und hat dann viel warme Luft verbreitet. Ihr wiederum habt die Morgensonne gesehen und alles um Euch vergessen. Hoffnungswerte sind Werte nur dann, wenn sich die Hoffnung zu Geld machen läßt. Das ist der Schwachpunkt hier. Ob die Bank dafür verantwortlich gemacht werden kann? Kann man den Einzelhändler verantwortlich machen wenn sich sein Kunde an seinem Schnaps zu Tode säuft? Hier in Deutschland jedenfalls nicht.

Natürlich freut man sich, wenn man die Möglichkeit hat, ein eigenes Haus zu bauen. Auf der anderen Seite verlässt man sich (als Laie der Baufinanzierung) schon auch ein bißchen auf die Bank. Die müssen sich ja auskennen bei der Finanzierung und wollen ihr Geld doch auch wieder haben.

0

Rückabwicklung bedeutet das einfach alles widerrufen wird bzw. der Urzustand wieder hergestellt wird. Es ist nicht leicht einem Finanzierer zu sagen er habe was falsch gemacht, aber ich weiß durchaus Fälle wo dies stattgefunden hat. Man müsste um hier genaueres Sagen zu können Deine Situation besser kennen. Das kein Eigenkapital vorhanden ist, ist nicht schlimmes, es werden heute durch das niedrige Zinsniveau sehr viele Objekt zu 100% und mehr finanziert. Ich hätte halt das Gespräch etwas vertieft, bzw versucht das Elternhaus zu halten, schließlich ist dieses ja auch wie Eigenkapital und man kann darauf absichern. Aber wie gesagt ich kenne euer Gespräch nicht von damals, habe da eine Vermutung, möchte aber hier öffentlich keine Behauptungen aufstellen.

LG Andreas

Und was passiert, wenn der "Urzustand" wieder hergestellt ist? Kann man dann bei einer anderen Bank einen Kredit mit besseren Konditionen beantragen oder was passiert dann mit dem Haus?

LG Fanie

0

Fanie:

Privatier hat im Grunde alles geschrieben, was es zu sagen gibt. Was glaubst du wohl, warum sich die Bank so ohne weiteres mit der Umschuldung unter gänzlichem Verzicht auf eine Vorfälligkeitsentschädigung einverstanden erklärt hat? Weil sie etwa zu klein ist? Dann sollte sie die Sparte „Immobilienfinanzierung“ einstellen . Es ist die Befürchtung, dass das Ausfallrisiko zu hoch wird. Die Sicherstellung der Gesamtfinanzierung ist neben dem Ergebnis der Tragbarkeitprüfung der wesentlichste Baustein einer gesunden Immobilienfinanzierung. Solange der Verkaufserlös des Elternhauses zur Belegung der Baukosten für den Neubau nicht zur Verfügung steht und ihr ausreichend Puffer für Unvorhergesehenes (ca. 10 %) parat habt, hätte kein Spatenstich erfolgen dürfen. Empfehlung: Ihr beide müsst jetzt vor der Aufnahme weiterer Fremdmittel mit professioneller Hilfe sorgfältig ermitteln, ob ihr die Belastungen auf Dauer tragen könnt oder es besser wäre, die Notbremse zu ziehen.

Was möchtest Du wissen?