Umschuldung Gewerbekredit

3 Antworten

Vielen Dank für die Antwort! Ich konnte in meinem Darlehensvertrag keinerlei Widerrufsrechthinweis entdecken.. Mein Kreditvertrag hat eine Gesamtlaufzeit von 25 Jahren, nach Ablauf von 10 Jahren würde ich von der finanzierenden Bank einen neuen Zins-und Tilgungsplan erhalten. Gern würde ich aber aus dem alten Vertrag raus und habe bei meiner Bank angefragt, diese sagten mir jedoch, dass ein Wechsel innerhalb dieser 25 Jahre nicht ohne Vorfälligkeitsentschädigung vorgenommen werden könnte und ich auch keine Möglichkeit hätte, wie ein Privatdarlehensnehmer nach 10 Jahren / 6 Monaten zu widerrufen, weil es keine Widerrufsbelehrung für Gewerbetreibende geben würde..

Die Frage der Kündigungsmöglichkeiten und Frage der Vorfälligkeitsentschädigung ist nur abhängig von der Frage der Refinanzierung.Bei 25 Jahren Laufzeit ist davon auszugehen, dass auch Dein Darlehn grundpfandrechtlich gesichert ist.

Es ist also kein Unterschied zwischen einem betrieblcihen Kredit udn einem privatenkredit zu machen.

Die Urteile zu diesem Thema:

BGH XI ZR 197/96, XI ZR 198/96, XI ZR 27/00, XI ZR 285/03

Sehr geehrte Sannemaus,

manchmal ist es fraglich, ob ein Verbraucherdarlehen oder ein Nichtverbraucherdarlehen vorliegt. Der Grundsatz ist: Alle Darlehen sind zunächst einmal Verbraucherdarlehen, es sei denn, es greifen Ausnahmen. Eine Ausnahme ist gegeben, wenn das Darlehen dem Hauptberuf des Darlehensnehmers oder seinem Gewerbe diente. In allen anderen Fällen dürfte mit ziemlicher Sicherheit ein Verbraucherdarlehen vorliegen.

Unabhängig davon, ob Verbraucherdarlehen oder Nichtverbraucherdarlehen, kann jedes mit einem Festzinssatz ausgestattette Darlehen zehn Jahre nach seinem Empfang unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten entschädigungsfrei zur Rückzahlung gekündigt werden (§ 489 BGB). Es handelt sich hier nicht um ein Widerrufsrecht, sondern um ein Kündigungsrecht.

Eine Widerrufsbelehrung ist nur bei Verbraucherdarlehen verpflichtend, nicht jedoch bei Nichtverbraucherdarlehen. Darlehen können innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Vertragsschluss widerrufen werden. Ist die Widerrufsbelehrung dagegen wegen Formverstoßes unwirksam, so beginnt die 14-Tagesfrist erst ab dem Termin der korrekten Belehrung zu laufen. Dann kann man Verbraucherdarlehen noch viel Jahre nach der Inanspruchnahme wegen dieses Verstoßes widerrufen.

Ich hoffe, die Informationen helfen weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. rer. pol. habil. Klaus Wehrt

Diplom-Volkswirt

Muss ich der Bank sagen das ich das Haus gewerblich nutzen möchte?

Wir benötigen einen höherern Kredit von der Bank. Damit würden wir ein Haus kaufen und dieses gewerblich als Pärchenclub nutzen. Wir haben uns ausgiebig mit Existenzgründersiminaren und dem erstellen eines Businessplans vorbereitet. Auch einen Steuerberater haben wir mit zu den Gesprächen genommen. Eigenkapital ist mehr als üblicherweise nötig vorhanden. Leider wurden wir jetzt schon mehrfach auf Grund der Branche abgelehnt. Meiner Meinung nach liegt das daran das die meisten sich in diesem Bereich nicht auskennen und ihn so automatisch als unsicher oder in den Bereich Bordell einstufen. Wenn wir z.B ein Haus im Kerngebiet kaufen, benötigen wir auch keine Nutzungsanfrage. Soweit ich weiß! Ist es dann betrug wenn ich das Haus als privat Kauf angebe?

...zur Frage

Wie berechnet man die Höhe einer Vorfällgikeitsentschädigung?

Wir würden gerne einen Kredit frühzeitig zurückzahlen und ich wollte berechnen, ob die Bank dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen darf und wenn ja, in welcher Höhe. Weiß jemand, wie man das genau berechnet und wann eine Bank die Entschädigung verlangen darf?

...zur Frage

vorzeitge Rückzahlung vom Baukredit

Hallo, wollte bei der commerzbank meinen Baukredit vorzeitig zurück zahlen (läuftnoch bis 2016). Laut Commerzbank ist dies nicht möglich ausser ich verkaufe das Objekt. Wäre auch mit der Bearbeitungsgebühr und den Zinsen einverstanden gewesen. Gibt es da eine Möglichkeit doch noch zu tilgen ? Die Bank beruft sich auf den § 490 Abs. 2 BGB.

...zur Frage

KFW-Kredit zinsfrei zurückzahlen? Brauche Hilfe!

Liebe Forengemeinde,

ich habe ein KFW Gründerkredit beantragt und auch bewilligt und ausgezahlt bekommen. Der ist projektgebunden - da sich die Zwecke und die Investitionshöhe meiner Firma jedoch geändert haben, möchte ich den Kredit wieder zurückzahlen.

Meine Frage nun: Geht dies Zinsfrei? Bisher wurde noch keine Rate eingezogen/bezahlt.

Hier die entsprechende Passage im Kreditvertrag:


"Der Kreditnehmer hat das Recht, den Kredit außerplanmäßig ganz oder in Teilbeträgen, die volle 500 € oder ein Mehrfaches betragen, jederzeit zurückzuzahlen.

Außerplanmäßige Rückzahlungen werden auf die nach dem Tilgungsplan zuletzt fälligen Raten angerechnet, sofern der Kreditnehmer bei Rückzahlung nicht gegenüber der Hausbank schriftlich eine Herabsetzung der laufenden Tilgungsraten bei unveränderter Gesamtlaufzeit wünscht. Die Hausbank ist berechtigt, bei außerplanmäßigen Rückzahlungen eine Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen. Gesetzliche Bestimmungen bleiben unberührt."


Wer kennt sich aus? Wie hoch wird, wenn, die Vorfälligkeitsenschädigung ausfallen?

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung und Sondertilgungen

Ich habe eine Frage zu Sondertilgungen und der VKE.

In meinem Vertrag steht: Die Darlehnsnehmer haben das Recht das Darlehen jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückzuzahlen. Sofern in dem mit den Darlehensnehmern abgeschlossenen Darlehensvertrag bei Vertragsabschluss ein gebundener Sollzinssatz vereinbart wurde, kann im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung während dieser Sollzinsbindung die Bank gemäß § 502 BGB eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar mit der vorzeitigen Rückzahlung zusammenhängenden Schaden verlangen.

Die Vorfälligkeitsentschädigung darf folgende Beträge nicht überschreiten: - Ein Prozent beziehungsweise, wenn der Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung ein Jahr nicht übersteigt, beträgt, 0,50% des vorzeitig zurückgezahlten Betrags, - Den Betrag der Sollzinsen, den der Darlehensnehmer in dem Zeitraum zwischen der vorzeitigen und vereinbarten Rückzahlung entrichtet hätte.

Was heißt das jetzt für mich? Ich habe jetzt extra eine niedrige Rate vereinbart um immer zahlen zukönnen. Aber auch mal mehr zu zahlen. MIt geänderten Zahlenwerten: Sollzinsleitungen während Zinsbindung: 50000 Nettodarlehnsbetrag: 70000 Sollzinsleitungen nach Zinsbindung: 56000 Wenn ich jetzt 10000 Ero Sondertilgungleiste was muss ich dann der Bank an VKE zahlen?

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung umgehen, geht das?

Überall im Internet liest man, man kann die Vorfälligkeitsentschädigung umgehen, wenn ein Anwalt herausfindet, das Fehler in der Widerrufsbelehrung des Kreditvertrages sind? Meine Fragen: Geht das? Und wenn ja, gibt es Erfahrungswerte oder Statistiken oder so, wo man sieht, bei welchen Banken, mit Verträgen aus welchen Zeiten das funktioniert hat? Vielen Dank!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?