Umsatzsteuervoranmeldung für Vormonate?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Buchstaben des Gesetzes nach müssten für Juli und August oder sogar schon für frühere Monate Umsatzsteuervoranmeldungen abgegeben werden.

Da aber auch beim Finanzamt EDV vor Gesetz geht, kann alles in den Monat gepackt werden, in dem das Finanzamt die Steuernummer zugeteilt hat. Da meckert keiner.

Mit der Gewerbeanmeldung hat das nichts zu tun, da es das Umsatzsteuerrecht betrifft und nicht die Gewerbeordnung.

Das ist eine Falschaussage, Herr Wal. Das Gesetz hat immer Vorrang.

0
@Petz1900

Blödsinn. Du hast gestern keine Ahnung gehabt und heute immer noch keine.

Insbesondere fehlt dir der praktische Umgang mit den Finanzbehörden.

0

Die ersten zwei Jahre muss man monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben.

Das ist erstens nicht richtig und zweitens nicht gefragt.

0
@EnnoWarMal

Wieso muss ich das beweisen und Sie stellen einfach Behauptungen ins Land ??????

0

Katze, das mit den zwei Jahren kläre ich dir noch auf, aber erst ml will ich wissen, was Meister Petz vorzubringen hat. 

0
@Petz1900

Also er hat nichts vorzubringen, dann klär ich das jetzt mal.

Nach § 18 (2) Satz 4 UStG ist bei Neugründungsfällen der Voranmeldungszeitraum im Jahr der Betriebseröffnung und im Folgejahr stets der Monat.

Macht bei einer Betriebseröffnung im September genau ein Jahr und vier Monate. Aber eben nicht zwei Jahre. Zwei Jahre werden es nur, wenn man im Januar anfängt. Und das machen ja die Wenigsten.

0
@EnnoWarMal

War mir klar, diese Wortklauberei. Was anderes habe ich nicht erwartet.

1
@Petz1900

Wortklauberei

Bitte halte dich bereit, denn darauf antworte ich dir in zwei Jahren. 

Mehr oder weniger. 

0
@EnnoWarMal

So, die mehr oder weniger zwei Jahre sind um. Und hier ist meine Antwort:

Es gibt Gründe, warum ich Steuerberater bin und du nicht.

1
@EnnoWarMal

Ich glaube meine Qualifikation ist hier nicht bekannt, aber Ihre wage Behauptungen sind ja inzwischen legendär hier.

0
@EnnoWarMal

jaja, erst falsche Behauptungen aufstellen und dann versuchen mit Wortklauberei den Besserwisser spielen zu können.
Sie wissen ja genau, was ich mit zwei Jahren meinte. Sie hingegen verwechseln EStG und UStG und meinen dann andere vorführen zu können.

1

Was möchtest Du wissen?