Umsatzsteuerpflicht bei Kleingewerbe?

1 Antwort

Jein, die Tätigkeit macht Dich zum Unternehmer, aber Du kannst die sogenannte Kleinunternehmerregelung beantragen und damit bist Du bis 17.500 Euro Umsatz von der Steuer befreit.

Was bedeutet "Mehrwertsteuer ausweisbar" oder "Umsatzsteuer ausweisen"?

Was bedeutet es wenn man sagt, daß man keine Umsatzsteuer ausweist oder daß MwSt ausweisbar ist?

D.h. was bedeutet "ausweisen"?

...zur Frage

Miete aus Garagenhof MwSt-pflichtig oder nicht?

Hallo,

ich bin privater Vermieter und habe mehrere vermietete Eigentumswohnungen. ZUsätzlich

wollte ich jetzt noch einen Garagenhof als rechtlich eigenständiges Objekt erwerben.

Meine Frage dazu wäre: Muss ich dann als Vermieter den Mietern Ust. in Rechnung stellen?

Die Mieter sind alles nur Privatleute und selber nicht gewerblich tätig.

Grüße an alle.

...zur Frage

Umsatzsteuern bei Gewerbe komplett absetzbar?

Wenn ich ein Gewerbe betreibe, sind dann die gesamten Vorsteuern, die ich zahle, z.B. eine Fahrt zum Kunden, etc.. von den Steuern absetzbar bzw. bekomme ich dann die 19% MwSt. zurück, oder wie kann man es verstehen? Kann es mir einer mal ganz allgemein kurz erklären

...zur Frage

Job + Gewerbe (Nebenverdienst)

Hallo ich habe eine Frage:

Ich habe eine Festanstellung und verdiene dort Brutto ca. 2500 euro (Netto ca. 1600). Zahle also ganz normal meine Steuern, Sozialversicherungen etc. ... Nebenbei habe ich ein eigenes Gewerbe (Gewerbeschein) und habe einen Vertrag bei einem anderen Unternehmen wo ich 400Euro vereinbart habe über die ich Monatlich eine Rechnung stellen kann.

Meine Fragen:

  1. Stelle ich die Rechnungen über 400 euro oder über 400 euro + 19% MWS und mache Monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung wo ich die + 19% abführe?
  2. Muss ich sonst irgendwelche Steuern zahlen auf die 400 euro oder kann ich das so behalten (z.B Lohnsteuer, oder Sozialabgaben)?
  3. Was muss ich sonst noch beachten bitte alles wissenswerte auflisten :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?