Wie verhält es sich mit der Umsatzsteuer beim Sponsoring?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du beschreibst nicht, was da in welcher Weise gesponsort wird.

WElche Leistung erbringt Ihr? Nennen in der Vereinszeitschrift? Name des Sponsors auf dem Trikot? Was zahlt der dafür?

Grundsätzlich ist es so, das die von Euch erbrachte Leistung steuerbar und steuerpflichtig ist, ihr dem Sponsor also eine Rechnung schreibt und Umsatzsteuer berechnet.

Das ist dem Sponsor auch normaler Weise egal, denn der dürfte Vorsteuerabzugsberechtigter sein. Also ist es dem egal, ob Ihr 500,- Euro netto berechnet, oder 500,- + 19 % = 95,- Euro Steuer = 595,- Euro.

Gleichzeitig könntet Ihr aus den Kosten, die im Zusammenhang entstehen, die Umsatzsteuer auch selbst als Vorsteuer abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
seatleon 08.10.2015, 20:31

Hallo, wie sind aktiv an der Werbung beteiligt, d.h. wie lassen würde einen Beamer Werbeanzeigen laufen. Deshalb denke ich, dass die Einnahmen aus dem Sponsoring in den Wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gehören. oder?

Da wir die Kleinunternehmerregelung anwenden, müssen wir keine Umsatzsteuer ausweisen. Ansonsten schon oder?

Habe ich das richtig verstanden?

0

Was möchtest Du wissen?