Umsatzsteuer bei Handel von und nach USA?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Umsatzsteuer ist nach den dort gültigen Sätzen in den USA zu entrichten.

Da es dort aber keine Bundeseinheitliche Umsatzsteuer gibt, hängt alles von dem Bundesstaat ab, aus dem geliefert wird.

Es gibt auch Staaten, die keine Sales Tax erheben, z. B. Delaware.

http://www.umsatzsteuer-national-und-international.de/PDF/Laenderanhaenge/LaenderanhangUSA.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoWarMal 12.04.2017, 13:43

hängt alles von dem Bundesstaat ab, aus dem geliefert wird.

Möglicherweise. Ich kenne das US-Umsatzsteuerrecht nicht.

Wenn man aber annimmt, dass alle Bundesstaaten das deutsche Umsatzsteuergesetz hätten, müsste man hier ein Reihengeschäft prüfen:

Weg der Leistung:

Produzent -> Onlineshop -> Kunde

Weg der Ware:

Produzent --> Kunde

Dann kommt es darauf an, wer versendet. Das wird logischerweise der Produzent sein. Also hat der die bewegte Lieferung. Oder der Lieferung ist beim Produzenten.

Die zweite Lieferung ist die ruhende. Da sie der bewegten folgt, ist der Ort der Liefrung beim Kunden.

Es käme also für die erste Lieferung darauf an, von wo aus gesendet wird. Für die zweite Lieferung käme es darauf an, wohin geliefert wird.

1
wfwbinder 12.04.2017, 13:50
@EnnoWarMal

Guter Einwand.

Nach meiner Kenntnis ist es eben so, dass die US-Staaten da in Konkurrenz sind. Es wird immer dort besteuert, wo es über den Ladentisch geht, oder die Fabrik/das Lager verlässt.

0

Was möchtest Du wissen?