Umsatzsteuer auf Kredite?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im gegensatz zu einer Finanzierung mit einem Darlehen. Hier sind nicht die Abzahlungsraten Betriebsausgaben sondern die Abschreibung des Fahrzeuges - das heist der Werteverzehr. Es gibt unterschiedliche Arten der Abschreibung - aber die Regel sind 5 Jahre. Das Fahrzeug ist in deinem Betriebsvermögen und erhöht deine Akiva (Kaufpreis./.Abschreibung). Das hierfür verwendete Darlehen wird auf der Passiva als Verbindlichkeiten ausgewiesen. Bei einem späteren Verkauf ist dann der über oder unter dem Buchwert (KP./.Abschreibung) liegende Erlös als Gewinn oder Verlust anzugeben.

Die für das Darlehen zu zahlenden Zinsen sind natürlich Aufwand.

Bei der Abschreibung ist noch zu beachten, das die sogenannte 1/2jahresregel (Anschaffung 1Hj. volle und bei Anschaffung im 2Hj. die halbe Jahresabschreibung) seit dem 01.01.04 nicht mehr möglich ist und jetzt nur noch die genaue Abschreibung möglich ist.

also 1. es sind in der Regel 6 Jahre gem. amtlichen Afa-Tabellen

  1. Aktiva/Passiva - würde ich mal bei Bilanzen sehen was ist wenn er ein 4/3 Erklärung macht?
0

Für die Freiberuflichkeit reicht es, für einen Steuerberater offensichtlich nicht mehr.

... ich sage mal das kommt darauf......

Kleinunternehmerregelung oder nicht, Fahrzeugnutzung prozentuale Aufteilung privat/geschäftlich?

glaube niemand hier hat Lust zu raten, weil du nicht alle relevanten infos uns gibst.....

Was steht den auf der Rechnung für das Fahrzeug?

Was solls? "Auf Kredite" kann es keine Umsatzsteuer geben, da das keine Leistung ist, sondern eine Position (ein Guthaben ist ja auch keine Leistung).

Auf Zinsen kann es Zinsen geben, auf die Lieferung des Fahrzeugs und auf was weiß ich noch alles.

Wir können genausogut versuchen, einen Flughafen zu bauen.

2
@EnnoBecker

aber in der Rechnung für das Auto könnte vielleicht Umsatzsteuer ausgewiesen sein und vielleicht je nachdem könnte er sogar Vorsteuerabzugsberechtigt sein.

Ich habe schon mal geraten - ist klar im Kredit ist keine USt. aber ich wollte jetzt nicht noch einen "Buchhaltungslehrgang" ihm anbieten.

Erst mal müsste doch geklärt werden:

Kleinunternehmer ja/nein PKW Rechnung mit USt. oder nicht etc. etc.

Aber ich befürchte eh, es gibt keine vernünftigen Antworten von dem Fragesteller bzw. überhaupt keine vernünftige Fragestellung.

In diesem Fall empfehle ich ja immer - bei grenzenloser Ahnungslosigkeit sich einen Steuerberater seines Vertrauens suchen und das alles mit ihm zu besprechen.

0
@Tina34

bei grenzenloser Ahnungslosigkeit sich einen Steuerberater seines Vertrauens suchen

Bloß nicht!

Steuerberater machen Umwandlungen, Organschaften, Bilanzen usw.

0

Was möchtest Du wissen?