Umsatzsteuer?

4 Antworten

Das Finanzamt schickte mir im Oktober ein Formular zum ausfüllen

Das war höchstwahrscheinlich der "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung."

Dieses Formular habe ich ausgefüllt und auf dem zuständigen Finanzamt eingeworfen.

Wenn wir wüssten, was Du eingetragen hast, hätten wir eventuell die Erklärung für die Abbuchung.

Ich habe jetzt seit Januar Umsätze und einen Steuerberater.

Der Herr Kollege wird das mit Sicherheit ins richtige Verhältnis setzen.

Heute hat das Finanzamt von meinem Privaten Konto 1300 Euro abgebucht.

Es wäre möglich, dass Du auf Grund Deiner Eintragungen verpflichtet warst Umsatzsteuervoranmeldungen abzugeben und es nicht getan hast, worauf geschätzt wurde.

Es wäre auch möglich, dass für den dDezember eine Einkommensteuervorauszahlung festgesetzt wurde.

Aber eigentlich hätte es da schon vorher Post geben müssen. Keine Abbuchung ohne Bescheid vorher.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Frage Deinen Steuerberater 😜😁😎

Und einfach so zurück schon mal gar nicht.

Wenn dann musst Du bzw. Dein Steuerberater die entsprechenden Erklârungen abgeben.

Viel Erfolg.

Da fehlt in der Mitte wohl noch der Teil mit dem Schätzbescheid und der Mahnung.

Richtig, das hat aber mein Steuerberater auch von mir bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?