Umsatzsteuer 2020 zurück holen?

1 Antwort

Du hast Deine Rechnungen 2020 ohne Umsatzsteuer gestellt?

Also als Kleinunternehmer?

An Auftraggeber die Unternehmer sind, kannst Du nachberechnen, an Privatleute nicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Danke!

Ja, ich war als Kleinunternehmer tätig.

Aber was wenn das Unternehmen die Umsatzsteuer dann schon selbst ans Finanzamt abgeführt hat, bzw den Abschluss von 2020 gemacht hat?

Geht das dann trotzdem noch?

Danke und mit freundlichen Grüßen

D.s

0
@Autofan89

Da passt was nicht:

Ja, ich war als Kleinunternehmer tätig.

und

Aber was wenn das Unternehmen die Umsatzsteuer dann schon selbst ans Finanzamt abgeführt hat, bzw den Abschluss von 2020 gemacht hat?

Eines von beiden geht ja nur.

Oder meinst Du den Kunden, der die Vorsteuer abziehen kann? Der darf das sowieso erst in dem Monat, wo ihm die Rechnung mit Vorsteuerabzug zugeht.

0
@wfwbinder

Ich meine meinen Auftraggeber.

Dachte wenn er die MwSt nicht an mich auszahlt, dann muss er die ans Finanzamt weiterleiten...

0
@Autofan89

Du stellst die Steuer in Rechnung, er hat Vorsteuerabzug.

Du stellst keine Steuer in Rechnung, er hat keinen Vorsteuerabzug.

Das der Auftraggeber zahlen muss (und gleich wieder abziehen kann) nennt man "Reverse Change" aber das ist ein Sonderfall.

1
@wfwbinder

OK, also sollte es kein Problem sein, wenn ich auf die (Auftraggeber/Partner) demnächst mit meiner neuen Ustnr zugehe.

Brauche ich dann eigtl eine Ustnr oder USt ID Nr?

Danke!

0
@Autofan89

Tu dir einen Gefallen und such dir auf keinen Fall einen Steuerberater, der das für dich in einer Stunde Arbeit rechtssicher lösen könnte und dir hunderte oder tausende Euro Verlust ersparen könnte.

Der würde nämlich sicherlich Geld dafür haben wollen und das nicht zu knapp: Etwa 200 Euro.

1

Was möchtest Du wissen?