Umlegung Betriebskosten Garten auch auf Kinder?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist das in Ordnung, dass die Gartenpflege auch pro Person und also auch auf Kleinkinder umgelegt wird?

Die Gartenpflege kann auch nach Personenzahl umgelegt werden (und damit auch auf Säuglinge, Kleinkinder, Bettlägerige, Rollstuhlfahrer, Dienstreisende oder Urlauber). Die in Klammern genannten unterschiedlichen Lebensumstände spielen dann also keine Rolle.

Entscheidend ist die Frage, ob nach dem Mietvertrag (oder aufgrund der langjährigen Abrechnungspraxis) der Personenschlüssel vereinbart wurde oder nicht. Wenn ja, dann ist dagegen nichts einzuwenden. Wenn nun erst- oder zweitmalig die Personenzahl verwendet wurde und in den Vorjahren immer ein anderer Schlüssel (z. B. Wohnfläche, Wohnungsanzahl) verwendet wurde, dann kann man gegen die Betriebskostenabrechnung in diesem Punkt widersprechen. Bitte prüfe also erstens den Mietvertrag und zweitens die Vorjahresabrechnungen.

Wenn Du in die Details einsteigen willst, mußt Du bei der Hausverwaltung eine Belegeinsicht vornehmen und nachgucken, wie sich die Gartenpflegekosten im einzelnen zusammensetzen, ob Rechnungen dafür vorliegen und die Rechnungen zurecht dem Haus zugeordnet wurden. Auch die Rechnungsbeträge aufaddieren, um eine Summenkontrolle vorzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar ungewöhnlich, aber wenn vertraglich so vereinbart, können auch Kosten der Gartenpflege nach Personenzahl umgelegt werden.

Person ist Person. Ob nun Kleinkind oder oder hochbetagter Greis spielt keine Rolle.

Laßt vom Vermieter die Originalbelege vorlegen. Nicht alles ist da umlegbar. Zum Beispiel Baumfällung, Neuanlage/-anpflanzung von Bäumen oder Sträuchern dagegen ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?