Frage von Petso, 18

Übungsleiterfreibetrag möglich bei Arbeit für Bildungszentrum (zugehörig zum Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben)?

Hallo,

ich bin aushilfsweise als Dozentin für ein Bildungszentrum tätig, das dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben unterstellt ist.(Früher die Zivi-Schulen) Fällt das dann unter die Kriterien, die für den Übungsleiterfreibetrag zutreffen müssen? Dort heißt es "Tätigkeit für eine Körperschaft öffentlichen Rechts", wozu dann auch Schulen/Universitäten/Fachhochschulen/VHS zählen. Die Tätigkeit ist nebenberuflich, pädagogisch ausgerichtet und nur aushilfsweise. Ich erreiche damit den Freibetrag von 2400 Euro nicht annähernd (knapp über 1000 Euro).

Antwort
von Petz1900, 14

Vermutlich ja.

Man könnte bestimmt der homepage des Bildungszentrums Näheres entnehmen, ob es sich um solch eine Körperschaft oder einen e.V. oder ähnliches handelt....

Kommentar von EnnoWarMal ,

Ungeachtet dessen würde ich in der Steuererklärung davon ausgehen, dass es so ist. Wenn das Finanzamt nachfragt UND wenn sich herausstellt, dass § 3 Nr. 26(a) nicht greift, ist ja nicht mehr verloren als wenn man es gar nicht erst angesetzt hätte.

Kommentar von wfwbinder ,

Genauso ist es. DH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community