Überweisungen aus den nicht-europäischen Ausland

1 Antwort

Es gibt keine Kapitalverkehrsgrenzen.

Es können Millionen, gar Milliardenbeträge überwiesen werden.

Bei manchen Überweisungen könnte eine Rückfrage der Bundesbank geben. Das ist aber unbedenklich da geht es nur um die statistische Erfassung.

Probleme kann es mit der empfangenden Bank geben, wenn das Geld aus einer sogenannten Steueroase kommt. Das hatte ich schon mal bei einem Mandanten.

lebensversicherung auszahlung, wohnhaft im ausland

Ich bekomme meine Lebenversicherung demnaechst ausgezahlt, die vor 2007 abgeschlossen wurde und ueber 12 Jahre Laufzeit hat. Seit einigen Jahren lebe ich im nicht-europaeischen Ausland um habe auch kein Bank konto mehr in Deutschland, mein staendiger dt Wohnsitz ist abgemeldet, besitze jedoch noch dt. Staatsbuergerschaft. Meine Frage ist: Muss ich in D. Steuern bezahlen auf die Auszahlung und was ist der beste Weg der Auszahlung, etc, kann man sich das Geld auf ein dt. Konto ueberweisen lassen was im Namen einer anderen Person gefuehrt wird ohne das diese Person steuerrechtlich benachteiligt wird?? Ueberweisen Lebensversicherungen auch ins Ausland, und muss man damit rechnen das man in dem jeweiligen Land dann Steuern zahlen muss? Vielen Dank fuer die Hilfe.

...zur Frage

Überweisung aus dem nicht-EU Ausland, kein Geschenk, keine Erbe und kein eigenes Vermögen. Freibetrag ist nicht überschritten. Fallen Abgaben an?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin deutscher, berufstätig und Alleinverdiener im Haushalt. Meine Schwiegermutter, die im nicht-Europäischen Ausland lebt, möchte ein Teil ihres Vermögens an meine Frau überweisen und dabei weiterhin auf das Geld (mit)-verfügen. Es ist also nicht wirklich ein Geschenk sondern ein gemeinsames Verfügungsrahmen für meine Frau und ihre Mutter das von beiden gleichzeitig genutzt werden kann (z.B. als Taschengeld für meine Schwiegermutter wenn sie uns in Deutschland besucht oder wenn wir gemeinsam mit ihr in Urlaub fahren/treffen). Es handelt sich um ca. 40.000 EUR. Meine Fragen sind:

1- Müssen wir den Betrag dem Finanzamt melden?

2- Fallen Steuern an?

3- Welche Auswirkungen hat dies auf meine Steuererklärung?

4- Welches Kapitel des Finanzrechts greift in diesem Fall? 

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?