Überweisung von Italien nach Deutschland (7000€) - welche Steuern bzw. Gebühren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe schon mehrfach von Deutschland nach Italien überwiesen und hierbei keinerlei Gebühren bezahlt, gedauert hat es ca. 3 Tage.

Das Ganze ist EU-weit insoweit geregelt, dass eine italienische Bank für eine Überweisung nach Deutschland nicht mehr verlangen darf als für eine inländische Überweisung innerhalb Italiens.

Wenn die ausführende Bank in Italien also keine Gebühren für inländische Überweisungen verlangt, darf sie dies auch nicht für eine Überweisung nach Deutschland.

Bei den Gebühren einer Überweisung wird also nicht mehr unterschieden, ob die Ländergrenzen in der EU überschritten werden.

Bank zu Bank, mag das höchstens 20 Euro kosten.

Wenn Du es auf die Commerzbank haben willst ist Western Union ja sinnlos.

Hast Du schon mal von Sepa gehört? Dank der kosten Überweisungen von Roma nach Colonia nicht mehr als von Roma nach Venezia.

Nur: Wissen wir, wie hoch Eure normalen Bankgebühren für nationale Überweisungen sind? Nein, wissen wir nicht.

Und Dauer: Maximal 3 Bankarbeitstage.

Steuern? Keine.

Mit Western Union fallen nicht allzu hohe Gebühren an!

Aha, und wie hoch sind die Kosten bei WU tatsächlich?

1

Der WU-Rechner wollte nicht mehr als 6200 Euro Überweisungsbetrag annehmen und kam da schon auf 248 Euro Gebühren. Wie kannst Du da behaupten, es fielen keine hohen Gebühren an?

2
@Privatier59

Behaupten kann er alles.

Mal sehen, ob die anderen merken, dass er keine Ahnung vom Thema hat.

0

Hallo, innerhalb des EURO-Raums kostet es nicht mehr als der Absender im eigenen Land zahlen würde - vielleicht also nichts.

3-4 Tage würde ich rechnen.

Viel Glück

barmer

Was möchtest Du wissen?