Übertragung von nicht in Anspruch genommener Handwerkerleistung

1 Antwort

Nein, das ist nicht möglich lt. Textziffer 53 im BMF-Anwendungsschreiben http://kuerzer.de/hdnl2010

"Entsteht bei einem Steuerpflichtigen infolge der Inanspruchnahme der Steuerermäßigung nach § 35a EStG ein sog. Anrechnungsüberhang, kann der Steuerpflichtige weder die Festsetzung einer negativen Einkommensteuer in Höhe dieses Anrechnungsüberhangs noch die Feststellung einer rück- oder vortragsfähigen Steuerermäßigung beanspruchen ..(BFH-Urteil v. 2901.2009)...".

Si ist es. Und ein Bürger fand das ungerecht und ist deshalb vor das Gericht gezogen. Der BFH hat abschlägig geurteilt.
 
Da bleibt einem nur die Gestaltung: Warum hat der Frager nicht 400 in 2009 bezahlt und 500 in 2010?

0

Was möchtest Du wissen?