Überstunden aufbau im Falle der Betrieb keine arbeit für mich hat ?

1 Antwort

Ja das wollen alle Arbeitgeber gern und dann nach belieben über das Arbeitszeitkonto verfügen. Solch ein Arbietszeitkonto kann nur als Betriebsvereinbarung geschlossen werden. Macht man das nicht, kann der Arbeitgeber auch die Stunden dort einfach ersatzlos streichen, nach belieben.

Die Zusage, diese Überstunden vom Arbeitszeitkonto abzubummeln bei Auftrags-Flaute ist ja unverbindlich und kann jederzeit geändert werden. Wenn also jemand krank wird, kann der Arbeitgeber auch das Arbeitszeitkonto jederzeit dafür heranziehen.

Außerdem kann der Betrieb verkauft werden. Der neue Eigentümer ist an eine solche einfache unverbindliche Zusicherung nicht gebunden.

Was möchtest Du wissen?